Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Frisch, knackig - Central!

Irgendwann führen dich die meisten Radtouren im Südtiroler Unterland in die Nähe von Auer. Und spätestens dort solltest du 'Central' nach Essen Ausschau halten.

Der Sommer hält sich dieses Jahr zurück. Bis jetzt hatte Tief Otto das Sagen. Wahrscheinlich ist das kühle Wetter der Grund für die vielen Radfahrer auf den Straßen und Radwegen Südtirols. Es ist Sommer und dennoch können sie treten, ohne der extremen Hitze Widerstand leisten zu müssen. Trotzdem, geschwitzt wird immer. Sport ist gesund, macht durstig und hungrig. Der Körper sehnt sich nach Nahrung.

Die Sportlerpause
Pause, Essen, ja! In Gedanken daran, dass man nach dem Essen aber weitertreten muss, löst sich der riesige Teller Pasta vor dem inneren Auge besser gleich wieder in Luft auf. Etwas leichtes, gesundes, knackiges muss her! Glück für denjenigen, den der Hunger in Auer packt. Hier bietet das Café Central die beste Radlerkost. Auf der schattigen Terrasse läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen, wenn man die Salatschüsseln in den Händen der Kellner vorbeiflitzen sieht.

Vitaminreich soll die Nahrung sein
Mit der Speisekarte liebäugeln, auf die anderen Tische schielen. Die Auswahl ist nicht einfach. Bunt sehen sie aus, die Salate, gesund und so lecker frisch. In allen Varianten angeboten: Gurken, Karotten, Zucchini und Büffelmozzarella drängen sich in der Schüssel dicht aneinander. Warme Toasts und speziell belegte Brötchen, mediterran oder vegetarisch serviert, stehen auch im Programm. Alles ist dabei und schmeckt lecker.

Hinter allem steckt der Spass
Gerne bietet das junge, dynamische Team abends Cocktails und Wein an. Atmosphäre und Stimmung im Café Central sprechen für sich, wenn es draußen langsam dunkel wird. 

„Besonders zu dieser Jahreszeit ist es angenehm hier“ , meint Willy, der Besitzer und gelernte Koch. „Die Schule ist aus und tagsüber ist es ruhig im Dorf. Das genießen die Gäste sehr und verweilen zum Kaffee und zum frischen Drink auf der Terrasse. Den Gast zu verwöhnen macht Freude."

Ende gut alles gut
Alles perfekt. Radwege im Unterland gibt es viele. An Auer führen die meisten vorbei. sentres empfiehlt: Essensstop!

Dann, wenn die Saftgläser leer und alle kleinen Köstlichkeiten verputzt sind, fühlt sich der sportliche Körper gestärkt und ist bereit, sich weiter zu verausgaben. Die Pedalritter verlassen die kleine Oase und ziehen weiter. Bis zum nächsten Salat!

Zur Startseite