Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Natur & Umwelt

Sentres Magazin – Natur & Umwelt

Es lebe das Murmeltier

Murmeltier, unser Name. Und weil ihr vom Magazin www.sentres.com kürzlich über das „Phänomen Trailrunning“ geschrieben habt, wollen wir nun ein Wörtchen mitreden.

Ein Bericht von einem Murmeltier "namens" Edith Runer für sentres.

Berglaufen oder „Trailrunning“, wie ihr das nennt – ihr glaubt, wohl, ihr Zweibeiner hättet das erfunden. Dass wir nicht lachen! Wenn jemand seit jeher den Berg in Windeseile hinauf- und hinunterläuft, dann sind wir das! Wir Murmeltiere! Wir sind die immerhin die drittgrößte Nagetierart in den Alpen, leben oberhalb der Baumgrenze und wohnen unterhalb der satten Almböden, und wir sind die „Trailrunner“ der Alpen.

Meister im Hausbau

Vier kurze Pfoten, einen Schwanz, ordentliche Nagezähne und ein dickes Grannenhaarfell – das brauchen wir Murmeltiere. Ja, besonders Letzteres, das dicke Fell, das ist wichtig. Denn ihr Zweibeiner könnt uns mitunter ganz schon auf den Nerv fallen. Ausgerechnet zur schönsten Sommerzeit, wenn wir Murmeltiere endlich unseren Bau verlassen und uns gemütlich auf die Suche nach unserer Nahrung - Gräsern, Blüten, Wurzeln und Kräutern -  begeben möchten, ausgerechnet dann trampelt ihr über unsere kunstvollen Eingänge.

Noch schlimmer, mittlerweile kommt ihr Zweibeiner sogar mit zwei Hilfsbeinen und stochert damit vor unseren Türen herum. Aber so blöd sind wir Murmeltiere auch wieder nicht, wie ihr uns verkaufen wollt. Wir sind blitzschnell. Und wir haben vorgesorgt. Bis zu 60 Meter lang sind unsere praktischen „Tief-Häuser“ unter der Erde, wo wir mit unseren Familien von bis zu 20 Tieren leben. Da könnt ihr vorne am Tunnel stundenlang glotzen, während wir uns am Hintereingang ins Fäustchen, pardon, ins Schnäuzchen lachen.

Spitze im Pfeifen

Ach ja, pfeifen nennt ihr das, womit wir uns in unserer Kolonie verständigen: ein langer Pfiff warnt unsere Artgenossen vor unmittelbarer Gefahr, etwa durch einen schnell angreifenden Adler; mehrere kurze Pfiffe hingegen sind das Warnsignal bei solchen Exemplaren wie Wanderern oder langsamen Tieren wie Füchsen. Dann verziehen wir uns rechtzeitig – noch bevor ihr Zweibeiner eure Kamera zücken könnt – in ein sicheres Plätzchen.

Vorbilder im Energiesparen

Zugegeben, jetzt im Herbst, ist es mit unserer Murmeltier-Schnelligkeit und -Kondition etwas schlechter bestellt. Da kommt es, wie die Fotos oben zeigen, mitunter schon vor, dass wir mit unseren angefressenen Bäuchen schlichtweg zu faul sind, unser gemütliches Sonnenplätzchen zu verlassen.
Aber keinen Spott, bitteschön! Unsere Bäuche sind unser wichtigster Schatz. Wovor ihr Zweibeiner immer so schreckliche Panik habt, das rettet uns Murmeltiere über die kalte Jahreszeit: der Winterspeck.

Ja, ihr Zweibeiner habt leicht reden – verpflanzt euch im Winter einfach vor den warmen Ofen. Wir haben nichts zu fressen und keinen Strom. Da bleibt uns nichts anderes übrig, als bis zum späten Frühling fest zu schlafen. Bis zu einem Drittel unseres Gewichts verlieren wir auf diese Weise. Aber wir haushalten vorbildlich. Nicht nur im Laufen, auch in Sachen Energie- sparen könntet ihr noch viel von uns lernen. Bei oft nur fünf Grad Körpertemperatur und etwa zwei Atemzügen pro Minute sinkt unser Energieverbrauch während der kalten Monate auf unter zehn Prozent.

Lediglich zwei- bis dreimal wachen wir im Winter auf, um zur Toilette zu gehen. Warum lacht ihr? Auch wir Murmeltiere müssen zur Toilette. Dafür gibt’s in unserem Bau eigene Tunnels – fein säuberlich von den Wohnräumen abgetrennt.
Sobald uns dann im Frühling die ersten Sonnenstrahlen vor den Eingang locken, wird’s wieder quirlig im Bau. Da haben wir dann auch große Lust auf…na, ihr wisst schon…und etwa fünf bis sechs Wochen später kommen dann unsere Kinder, pardon, Jungen auf die Welt. Und die werden dann ordentlich gefüttert und trainiert. Denn ihr wisst mittlerweile: Trailrunning? Ein Kinderspiel für Murmeltiere!

Zur Startseite