Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Genuss & Gastlichkeit

Sentres Magazin – Genuss & Gastlichkeit

Eisacktaler Kost – Fixtermin für Schleckermäuler

Die Veranstaltung Eisacktaler Kost stellt auch dieses Jahr wieder einheimische Spezialitäten in den Mittelpunkt.

Ab dem 6. März darf man sich wieder auf zahlreiche Köstlichkeiten in 19 verschiedenen Gasthöfen und Restaurants im Eisacktal und Wipptal freuen. Bis zum 22. März wird wieder gekocht, gebacken und gebraten dass es eine Freude ist. Der kulinarische Schwerpunkt liegt wie immer auf traditionellen Rezepten und heimischen Zutaten. Was aber nicht heißt, die Köche würden ihre Augen vor der gastronomischen Entwicklung der letzten Jahre verschließen.

Immerhin findet die Veranstaltung Eisacktaler Kost bereits zum 43. mal statt, viel Zeit also, die Balance zwischen Erneuerung und Althergebrachtem zu finden. Wobei die Küchenchefs sehr wohl stark der Tradition zuneigen, aber ohne neueren Entwicklungen den Zutritt zu ihren Küchen gänzlich zu verwehren. Aber bei 19 traditionsreichen Häusern wird es ohnehin ebenso viele Interpretationen der Südtiroler- und Eisacktaler Spezialitäten geben, von strikt klassisch bis hin zu moderneren Nuancen.

Stellvertretend für die große Vielfalt im Eisacktal und Wipptal, hier 4 unterschiedliche Restaurants, die der traditionellen Eisacktaler Kost mit viel Gespür und Liebe zum Detail eine eigene Prägung verleihen.

  • Restaurant Pitzock in Villnöss – lokale Produkte in immer neuem Gewand. Die kreative Ader des Küchenchefs Oskar Messner bringt die lokale kulinarische Tradition zu Höchstform.
     
  • Restaurant im Feldthurnerhof – Chefkoch Christian sucht und findet seinen eigenen Zugang zur traditionellen regionalen Küche, natürlich mit Produkten aus dem Tal. Dazu wird eine tolle Auswahl an Weinen der direkten Umgebung angeboten und empfohlen.
     
  • Gasthof Kircherhof in Albeins – die Natur ist in der Hauptrolle, der kürzest mögliche Weg vom Garten in die Küche und auf die Teller zählt. Ein nachhaltiger Geschmack.
     
  • Restaurant im Hotel Taubers Unterwirt in Feldthurns – Mitbegründer der Eisacktaler Kost und immer an vorderster Front, wenn es um Südtiroler Spezialitäten und Wein geht.

Die Auflistung aller teilnehmenden Betriebe und mehr Informationen gibt es auf eisacktalerkost.info. Und wer sich vor seinem genüsslichen Restaurantbesuch noch gerne die Beine vertreten möchte, findet wie immer auf sentres.com zahlreiche Tourentipps.

Zur Startseite