Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Durch die Nacht - Stressfrei Wandern Nr. 6

Stressfrei zum Sonnenaufgang, aber früh aufstehen muss man selber.

Irgendwie ist der Sonnenaufgang in den Bergen eine romantische Vorstellung. Eigentlich erstaunlich, den bisher ging die Sonne jeden Tag auf und wir hoffen natürlich, das dass auch weiterhin so bleibt. Weniger romantisch behaftet ist der Sonnenuntergang in den Bergen, es sei denn, man sitzt gemütlich vor einer Schutzhütte oder Alm, genießt die letzten wärmenden Strahlen, bevor man sich vor dem aufziehenden Frost in die Stube und zum Ofen zurückzieht. Wir wollen hier aber keine Diskussion darüber anzetteln, was wann und wie und wie sehr romantisch oder auch nicht ist.

Alle Info's:
- Anmeldeschluss ist Samstag 02.08.14 bis 10:00h
- Treffpunkt Sonntag, 20. Juli, 3:00 Uhr, Waltherplatz Bozen (vor Infobüro)   (kleine Korrektur, der Treffpunkt wurde auf 4:00 Uhr verlegt)
- Teilnehmeranzahl min 3 Personen bis max. 8
- Kostenbeitrag für Transfer mit Führung €22 Erwachsene, €17 Senioren ab 65 Jahren, €10 Kinder 6-14 Jahren (Verpflegung & Getränke nicht inbegriffen)
- Anmeldung bei Alp-tours oder direkt über info@alp-tours.com
- Zusatzausrüstung: Stirnlampe / Taschenlampe & warme Kleidung auch Handschuhe

Wir möchten hingegen darauf hinweisen, das alle Sonnenaufgangsromantiker kommenden Sonntag die beinahe stressfreie Gelegenheit bekommen, einen Sonnenaufgang in den Bergen zu genießen. Beiahe deshalb, weil logischerweise früh aufstehen muss, wer schneller als die ersten Sonnenstrahlen auf dem Gipfel sein will. Und drei Uhr morgens ist nun mal eine Unzeit, egal wie man es drehen oder wenden will. Dafür muss man aber nicht ins eigene Auto steigen und muss nicht langwierig in der Dunkelheit nach dem Weg suchen. Denn die Hinfahrt ist bereits organisiert und den Weg weist Wanderführer Martin Martinelli. Und wenn dann das Wetter auch noch mitspielt, steht einer romantischen Erfahrung am Weisshorn nichts mehr im Wege.

Zur Startseite