Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Der zehnte Sunntigs Kraxler mit Arc Alpin

Diesmal bringt Helmut Kritzinger seine Gäste auf den bekanten Kesselkogel.

Die einprägsame Silhouette des Rosengarten, betrachtet von der Südtiroler Seite, verbirgt recht geschickt den eigentlich höchsten Gipfel der Gruppe, den Kesselkogel. Mit 3004 Metern steht er frei und wuchtig zwischen dem Grasleitenpass und dem Valon de Antermoa. Und verweigert sich konsequent allen Annäherungen normaler Wanderer. Wer den Gipfel besteigen will, muss sich mit der passenden Ausrüstung in den Fels wagen.

Glücklicherweise ist es kein schwieriger Klettersteig, und mit professioneller Unterstützung dürfte der Anstieg nicht wirklich ein Problem sein.

Kurz und konkret:
- Datum:  Sonntag, 05. Oktober
- Startzeit: Völs: Völs 6:15 Uhr , Tiers 7:30 Uhr
- Teilnehmerzahl: min. 2 Personen bis max. 4
- Tourenziel: Kesselkogel 3004m
- Anfahrt: Tierser Tal, Fassatal
- Ausgangspunkt: Gardeccia Hütte 1950m
- Stützpunkt:: Preus Hütte und Grassleitenpass Hütte 2600m
- Tourenbeschreibung: Anstieg über die Westtraverse, Abstieg über die Ostseite
- Fels: Dolomitfels
- Höhenunterschied: Auf- Abstieg 1050 hm, Klettermeter 400 hm
- Zeitdauer: 6,5 Stunden
- Charakter: einfacher Klettersteig
- Schwierigkeit: KS 1/2 bzw. bzw. leicht bis mäßig schwierig
- Ausrüstung: Kl. Tagesrucksack, Trinkflasche, Tagesverpflegung, erste Hilfe      Set, Kletterausrüstung kann bei Arc Alpin, kostenlos geliehen werden.
- Teilnahmegebühr: 120 €
- Leistung: Transfer und Führung mit IFMGA Mountain Guide Helmut Kritzinger
- Anmeldung: direkt bei Helmuth + 39 338 200 33 88 oder info@arcalpin.it

In den Sommermonaten wird der Kesselkogel gerne erklommen, ist er doch, dank seiner freistehenden Lage, ein beliebter Aussichtsberg. Aber jetzt im heraufziehenden Herbst ist es doch wesentlich ruhiger, also eigentlich die perfekte Gelegenheit, dem höchsten Punkt der Rosengartengruppe einen Besuch abzustatten.

Zur Startseite