Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Der vierte Sunntigs Kraxler mit Arc Alpin

Nach leichteren Touren bei den letzten Ausgaben des Sunntigs Kraxlers nun einen Schritt weiter. Der vierte Sunntigs Kraxler mit Arc Alpin führt auf die Kleine Fermeda.

Der vierte Sunntigskraxler
Die Geislergruppe ist das Südtiroler Fotomotiv schlechthin. Ein absoluter Klassiker. Wenn das Wetter auch nur einigermaßen vernünftig ist, werden jeden Tag zahlreiche Bilder geschossen. Aber wie sieht das eigentlich von oben aus? Gute Frage, denn Wanderwege führen keine hoch. Unter der umsichtigen Anleitung eines erfahrenen Bergführers sollte der Aufstieg aber möglich sein, etwas Geschick und natürlich absolute Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Und ja, ein Mindestmaß an Fitness und vielleicht sogar etwas Bergerfahrung sind nie ein Fehler.

Kurz und konkret:
- Datum: Sonntag, 29. Juni
- Treffpunkt: St. Ulrich - Bar Elvis (an der Hauptstraße vor St. Ulrich)
- Startzeit: 8.00 Uhr
- Tourenziel: Kleine Fermeda 2814m m
- Veranstalter: Arc Alpin des Helmut Kritzinger
- Teilnehmeranzahl: min. 2 Personen bis max. 3
- Kostenbeitrag: €140 - Verpflegung nicht inbegriffen
- Leistung: Transfer und Führung mit IFMGA Mountain Guide Helmut Kritzinger
- Ausrüstung: Kl. Tagesrucksack, Trinkflasche, Tagesverpflegung, erste Hilfe Set, Kletterausrüstung (kann bei Arc Alpin kostenlos ausgeliehen werden).
- Einkehrmöglichkeit: Sophie Hütte
- Anmeldung: bis Freitag 12 Uhr direkt bei Helmut + 39 338 200 33 88 oder info@arcalpin.it

Die Tour
Die Kleine Fermeda ist das Ziel dieser Sunntigs Kraxelei. So klein ist sie eigentlich gar nicht, immerhin knapp über 2800m. Der Anstieg erfolgt auf dem Normalweg über den Westgrad. Eine genaue Beschreibung des Tourenverlaufs gibt es hier auf sentres.com. Aber keine Bange, Helmut Kritzinger kennt den Weg und den Fels wie die sprichwörtliche Westentasche. Ob er bei dieser Kletterei im II und III Schwierigkeitsgrad auch eine solche tragen wird, wissen wir aber nicht. Mal schauen.

Zur Startseite