Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Geschichte & Kultur

Sentres Magazin – Geschichte & Kultur

Der Themenweg - die Natur als Freilichtmuseum

Themenwege boomen. Sie sind lehrreich und interaktiv. Wer Wandern und Spazierengehen fad findet und nicht gern durch die Landschaft hirscht, den holen Themenwege mit ins Boot. Erlebnisfaktor hoch!

Mensch braucht Thema und will unterhalten werden. So ist auch das Südtiroler Wegenetz von einer Reihe von Themenwegen durchzogen. Ein Weg ist nicht mehr nur ein Weg, sondern ein Themenweg. Klingt weniger schulisch als "Lehrpfad". Themenwege sind eng mit dem für Südtirol so wichtigen Tourismus verbunden. Kennenlernen des Urlaubsgebietes auf gut markierten Themen-Wanderwegen. Bindung des Einheimischen an die eigene Scholle. Oder, im Falle des Urlaubers, an seine temporäre Wahlheimat.

Themen gibtʻs genug

Die Themen der Themenwege? Sie reichen von natur- und kulturhistorischen Besonderheiten (Geologie, Bergbau, Biologie, bäuerliches Leben und Arbeiten, Sagen, Burgen, Schlösser, Ruinen, Archäologie) über historische Persönlichkeiten (Albrecht Dürer, Oswald von Wolkenstein) bis hin zur Kunst (Skulpturengärten, Kunstwanderwege). Regionale Produkte wie Kastanien, Wein, Äpfel oder Milch sind Themen von Wanderungen. Barfußwege thematisieren die Art und Weise des Gehens. Baumkronenpfade eröffnen neue Blickwinkel. Die Gesundheit zum Thema haben nicht nur die in die Jahre gekommenen Trimm-Dich-Pfade, sondern auch die beliebten Kneipp-Wege. Um sogenannte Planetenwege zu erschaffen, wurde sogar das Planetensystem maßstabgetreu auf Wanderwege übertragen.

Musealisierung der Natur

Für jeden ist also etwas dabei. Angenehmes kann mit Lehrreichem verbunden werden. Da in der Welt, in der wir leben, die Schlacht um mehr und noch mehr Wissen bereits im Vorschulalter geschlagen wird (Wer weiß mehr? Wer kann mehr?), befriedigt Themenwandern nicht nur den Wandertrieb, sondern auch das Bedürfnis, in der kostbaren, hart erarbeiteten Freizeit etwas Neues zu lernen. Themenwege setzen die moderne Praxis des Musealisierens in der Natur fort. Die Natur wird zum Ausstellungsraum. Schaukästen, Erklärungstafeln, Bilder, Modelle, Pläne, Spiele, Interaktion - alles da! Auf dem Themenweg. Lernen mit allen Sinnen: angreifen, ausprobieren, riechen, hören, beobachten. Die Natur als großes Freilichtmuseum, ohne Eintrittsgebühr, ohne Ruhetag.

Themen- und Erlebniswege in Südtirol - eine Auswahl

„Sagenwelt“ am Salten, Sagenwege in Aberstückl, Truden, Altrei, Rittner Themenweg, Filzkunstwanderweg in Lana, Kastanienerlebnisweg in Völlan, Themenweg Milchmeile Sexten, Ritterweg zur Burg Taufers, Sternenweg bei Gummer, GeoWeg Bletterbachschlucht, Pyramidenweg Steinegg und viele andere mehr.

Zur Startseite