Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Geschichte & Kultur

Sentres Magazin – Geschichte & Kultur

Der internationale Museumstag

Der internationale Museumstag wird bereits seit 1977 jährlich an einem Maisonntag ausgetragen. Auch in Südtirol öffnen am 20. Mai 46 Museen ihre Pforten für die Besucher und machen das Ergebnis ihrer Kulturarbeit zugänglich.

Am 20. Mai treiben es 46 Museen und Sammlungen in Südtirol ganz besonders bunt. Ausstellungen, Handwerks- und Musikvorführungen, Volkstänze, Kunstgespräche, Spiele, Workshops, Kindervorführungen und noch eine ganze Reihe weiterer Angebote werden den Museumsbesucher an diesem Tag mit Kunst, Kultur und Kreativität verwöhnen. Seit Beginn der Initiative "Internationaler Museumstag" wurde jedem Jahr ein aktuelles Motto zugeordnet. Das Thema 2012 lautet "Welt im Wandel - Museen im Wandel".

Die Welt ist im steten Wandel. Die Aufgabe der Museen dabei ist es, die Gründe des Wandels zu erklären, Positionen verständlich zu machen und Zusammenhänge aufzuzeigen. Das Museum als Verbindungsplattform zwischen Vergangenem und Neuen, zwischen Bekanntem und Unbekanntem. Die Zukunft soll mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Geschichte verständlich und erlebbar gemacht werden.

Ebenfalls am 20. Mai findet im Wipptal der "Radtag am Eisack" statt. Gemütliches Radflanieren mit Freunden oder der Familie in und um Sterzing und dabei verschiedene Attraktionen und Kulturgüter erleben. Neben einer Bikeshow, Cicloclowns, Biotopsführungen, einem Radflohmarkt und vielem anderen mehr, können noch das Landesmuseum für Jagd- und Fischerei Schloss Wolfsthurn in Mareit und das  Multscher- und Stadtmuseum Sterzing in die Radtour eingebaut werden. Der Eintritt ist am "Internationalen Museumstag" nämlich frei.

Hier gibt es weitere Informationen zum Internationalen Museumstag und zum Wipptaler Radtag.

Zur Startseite