Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Rezepte

Sentres Magazin – Rezepte

Brennnessel- und Käsenocken bei der Meraner Hütte

Nocken mit Brennessel und Wildem Heinrich, dazu auch noch Nocken aus reifem Almkäse, eine köstliche Kombination.

Zutaten für 4 Personen
250 g schnittfestes Weißbrot, 4 Eier, 1/8 l Milch, 1 Zwiebel, 100 g Butter, 100g Käse, 60g Mehl, Musaktnuss, Salz

Zubereitung – Käseknödel:
Das Brot in feine Scheiben schneiden. Eier mit Milch verquirlen und über das Knödelbrot geben. Zwiebel und Lauch in Butter anschwitzen. Käse in feine Würfel schneiden, dann alles zusammen mit dem Mehl unter das Knödelbrot geben und gut vermischen, mit Muskat und wenig Salz würzen. Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und 15 Minuten darin leise kochen lassen.

Zubereitung – Brennnesselnocken:
Gleiche Zutaten wie bei Käseknödel, nur anstatt dem Käse, 200 gr. Púree von Brennnessel und Gutem Heinrich (wilder Spinat), mit Knoblauch, etwas Zwiebel und Salz, Pfeffer und Musakat würzen und gut untermischen.

Mein Tipp:

  • Verwenden Sie gute Käsereste, besonders schmackhaft mit reifen Almkäse oder Graukäse.
  • Brennnessel und Guter Heinrich sind besonders im Frühjahr sehr vitaminreich und schmackhaft. Deshalb empfehle ich auf Vorrat zu sammeln, planschieren, pürrieren und evtl. einfrieren.

Autorin: Herta Egger

Zur Startseite