Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Geschichte & Kultur

Sentres Magazin – Geschichte & Kultur

Bolzano ShortFilmFestival

Das Bolzano ShortFilmFestival jährt sich nun zum 42. Mal und wird auch diesmal wieder Treffpunkt und Kommunikationsplattform sein. Für Videokünstler und Clipakrobaten, für Kinofans und Kurzfilmliebhaber. Diesmal wächst die Leidenschaft Kurzfilm von italienisch auf international.

„Das werden vier Tage voll geballter Emotion auf Leinwand.“, verspricht Michele Esposito, Präsident des Cineclub Bolzano und Organisator des Events. „Schließlich sind Kurzfilme mittlerweile zu einer ganz besonderen Form der Kommunikation, der Vermittlung geworden.“

Vom 10. bis zum 13. November jährt sich das Bozner ShortFilmFestival zum 42. Mal. Waren die ersten Ausgaben dieses Events ausschließlich Werken lokaler Autoren vorbehalten, so hat eine stete Weiterentwicklung der Veranstaltung über all die Jahre dazu geführt, dass sie zu einem Schaufenster der besten nationalen und internationalen Produktionen geworden ist.

Das Filmfestival umfasst mittlerweile zwei Veranstaltungen. Hinter Opere Nuove verbirgt sich der nationale Kurzfilmwettbewerb, bei welchem 47 Kurzfilme italienischer Produktion präsentiert und am Ende gekürt werden. Die Veranstaltung umfasst eine Auswahl aussagestarker Filme von Autoren, die fest an die Filmsprache glauben und sich ihrer Erforschung und Erprobung widmen, ohne dabei die Faszination und Reinheit der großen Schulen italienischer Filmtradition außer Acht zu lassen. Global Vision hingegen bleibt den ausländischen Produktionen vorbehalten und findet dieses Jahr zum ersten Mal statt.

Starke Gefühle erwarten das Publikum. Wut, Liebe, Angst, Hoffnung, Trauer, Sehnsucht, Freude werden hier in wenigen Minuten, auf höchst unterschiedliche, aber allenfalls packende Weise vermittelt. „Einfach setzen und mitreißen lassen!“, meinte Esposito bei der feierlichen Eröffnung im Cineclub, am Dienstag, 9. November. „Kurze Filme – lange Wirkung.“

Nähere Informationen zum Programm: hier

Zur Startseite