Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Bergaussicht anstatt Stoßstangenpanorama

Seit Jahrzehnten das gleiche Spiel. Der Winter hat sich endgültig zurückgezogen, der Frühling liefert die ersten wärmenden Sonnenstrahlen und verführt zum Gang ins Freie. Zwischen dem Zuhause und dem Freien liegen aber leider meist hunderte Kilometer Autofahrt, oder besser gesagt, Kilometer Stau. Auch dieses Jahr steht der große Frühlingsexodus in Richtung Süden bevor. Gibt es eine Alternative zum obligatorischen Stausitzen? Ja, die gibt es.

In letzter Minute hat sich doch noch ein Zeitfenster bei der Autowerkstatt des Vertrauens  aufgetan. Zum Glück. Sommerreifen sind montiert, Frühlingscheck absolviert. Es kann losgehen. Ab in den Süden, das Meer sehen, Radfahren, Wandern, Klettern, einfach Ausspannen. Obwohl, da war doch noch was, letztes Jahr auf dem Weg in die Toskana. Ja, genau, der Osterstau.

Dieses Jahr soll alles anders werden. Weniger Kilometer im Stau stehen, dafür mehr Zeit abseits der Asphaltwüsten verbringen. Nur, wie soll das gehen? Ganz einfach, "Lemming-Verhalten" ablegen und ab auf den Berg. Am besten gleich mit der Bahn, das Klapprad im Gepäck. Möglichkeiten gibt es viele, dem Strom der gleichgesinnten Unverbesserlichen zu entrinnen.

Die Südtiroler Bergwelt ist gerade im Frühling einen erfrischend-entspannenden und wahrscheinlich auch sportlichen Aufenthalt wert. Dieses Jahr fallen die Ostertage auf die letzten Apriltage. Die Sonnenstrahlen sind bereits merklich stärker geworden und der letzte Schnee schmilzt von den Almen. Wanderungen und Mountainbiketouren sind bis auf eine Höhe von 1.800 bis 2000 Höhenmeter möglich, ohne im knietiefen Schnee zu versinken. Krokus, Vergissmeinnicht und Löwenzahn säumen die Wald- und Wiesen- und Waalwege und verbreiten den langersehnten Duft des Frühlingserwachens.

Besonders der Vinschgau, das Vinschgauer Oberland, das Überetsch und das Unterland bieten sich für ausgedehnte Radtouren, Mountainbiketouren und Rennradtouren in den warmen Ostertagen an. Für Spaziergänge und Wanderungen sind hingegen Meran und Umgebung mit seinen zahlreichen Waalwegen und der Ritten mit seinen herrlichen Wald-und Wiesenwanderungen am Salten an.

Entspannt in den Südtiroler Bergen ankommen, die kurzweiligen Ostertage genießen und erholt wieder in die Bahn steigen und nach Hause fahren. Einfacher und entspannter kann der Frühlingsauftakt nicht erlebt werden. Kein Stau, kein Stress, kein unnötiger Spritverbrauch. Na dann, auf ins sonnige Vergnügen.

Zur Startseite