Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Berg über Stadt

Im Hochsommer oft zu heiß, im Herbst ideal, wandern an den Südtiroler Sonnenhängen.

Sonnige Berghänge können eine wirklich feine Sache sein, wenn die Jahreszeit und damit Wetter und Temperatur passen. Oder anders formuliert, wer schon einmal im Juli oder August zur Mittagszeit von Bozen auf den Ritten gewandert ist, wird diese Erfahrung nicht unbedingt wiederholen wollen. Andererseits kann ein solcher Aufstieg im Herbst oder sogar an schönen Wintertagen zu einem besonders angenehmen Wandertag werden.

An potentiellen Wanderrevieren für kühle Tage herrscht in Südtirol kein Mangel. Der Vinschger Sonnenberg, die Abhänge der Texelgruppe über Meran, die Flanken des Tschöggelberg bis Bozen und die Südhänge über dem Eisacktal bis Brixen bieten zahllose Wandermöglichkeiten. Und besagte Gegenden lassen auch an Einkehrmöglichkeiten nichts zu wünschen übrig. Schließlich will der Herbst nicht nur erwandert, sondern auch verkostet werden.

Damit auch kühle Tage zu schönen Wandertagen werden, hier einige ausgesuchte Tourentipps an Südtirols Sonnenhängen, natürlich mit den passenden Einkehrmöglichkeiten. Diese und noch viel mehr Tipps gibt es natürlich auch auf der gratis sentres App für iPhone und Android.

Vom Waltherplatz in  Bozen durch die Altstadt zur Oswaldpromenade, auf Weg Nr. 2 hoch, vorbei am ehemaligen Gasthof Peter Ploner und weiter bis nach Maria Himmelfahrt und Oberbozen.
- der genaue Tourenverlauf auf sentres.com
- unser Einkehrtipp, der Gasthof Schluff in Himmelfahrt

Von Plars bei Meran hoch zum sonnigen Weiler Vellau. Zurück ins Tal mit dem antik anmutenden Sessellift oder auf gutem Waldweg.
-der genaue Tourenverlauf auf sentres.com
-unser Einkehrtipp, das Gasthaus Kienegg in Vellau

Von Gargazon im Etschtal durch die submediterrane Vegetation auf den Tschöggelberg bis Vöran.
-der genaue Tourenverlauf auf sentres.com
-unser Einkehrtipp, der Oberwirt in Vöran

Zur Startseite