Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Geschichte & Kultur

Sentres Magazin – Geschichte & Kultur

Berg heil! - Als Bergsteigen noch politisch war

"Berg heil! - Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945." Das neue Buch für den geschichtsinteressierten Bergliebhaber.

Erst kürzlich wurde ein "Bergbuch" veröffentlicht, das den politisch höchst brisanten Alpenverein-Werdegang von 1918 bis 1945 dokumentiert. Eine Zusammenarbeit der Alpenvereine aus Österreich, Deutschland und Südtirol hat ein Nachschlagewerk für Bergenthusiasten von heute mit Blick in die Vergangenheit, zutage gebracht.

"Berg heil! - Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945" beleuchtet die bislang wohl finstersten Jahrzehnte der Alpenvereinsgeschichte im deutschen Sprachraum. Ein wissenschaftliches Team bestehend aus acht Autorinnen und Autoren aus den obengenannten Ländern hat die politische Orientierung der Alpenvereine in den Weltkriegsjahren aufgearbeitet.

Die meist nationalistische Geisteshaltung der NS-Zeit, die gesellschaftliche Entwicklung der Alpenregionen, die rasant zunehmenden alpinistischen Leistungen als auch die Anfänge des Naturschutzes wurden dabei ebenfalls mit viel Akribie und Objektivität erfasst.

Umfangreiches Bildmaterial vorwiegend aus Alpenvereinsbeständen, illustrieren die heroisch anmutenden Leistungen der Bergsteiger als auch die politische Gesinnung der Gesellschaft dieser Zeit.  Ein 635 Seiten umfassendes historisches Werk aus einer Zeit, die alles andere als "heil" in die Weltgeschichte eingegangen ist. Prädikat lesenswert.

"Berg heil! - Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945" kann im Athesia-Onlineshop zum Preis von 46.50 Euro geordert werden.

 

Zur Startseite