Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück zu Sport & Touren

Sentres Magazin – Sport & Touren

Abfahrt mit Schneeschuhen

Schneeschuhwandern gehört zu den schönen Seiten des Winters. Aber muss dieses ewige bergab laufen wirklich sein?

Wandern durch diese wunderbare Stille, nur die weiße winterliche Pracht knirscht unter den Schneeschuhen. Der Wald lichtet sich, es öffnen sich die glitzernden Flächen der unberührten Almwiesen. Der Blick weitet sich mit jedem Schritt aufwärts, es grüßen die fernen Gipfel in der klaren winterlichen Luft. Das Gipfelkreuz kommt in Sichtweite, erst klein und weit entfernt, dann immer näher. Nur noch wenige ruhige Schritte, geschafft. Tief einatmen, Rucksack abstellen, warme und trockene Kleidung überziehen. Ein leichter Wind kommt auf und spielt mit den Schneeflocken, der heiße Tee dampft aus der Thermoskanne. Die Sicht reicht viele Kilometer, man möchte endlos verweilen und den Augenblick in die Länge ziehen.

mehr dazu:
- unterwegs mit Rober Pfaffstaller und dem ruckXbob
- Schneeschuhwandern in Südtirol, die besten Touren auf sentres.com

Dann dreht man sich um und schaut zurück auf die Aufstiegspur. Was? Jetzt alles wieder runter gehen? Kommt gar nicht in Frage! Ruckzuck wird der Rucksack umgebaut zum ruckXbob, dann heißt es aufsitzen und schon geht es durch den Tiefschnee flott bergab. Auf den kontemplativen Aufstieg folgt das kindliche Vergnügen einer Rodelpartie über die unberührten Almen. Zuerst ruhig und besonnen, dann fröhlich und ausgelassen. Ausprobieren kann man diese neue Art des Schneeschuhwanderns mit dem Wanderführer Robert Pfaffstaller. Aber Achtung, Suchtgefährdung nicht ausgeschlossen.

Ein Bericht des Bayrischen Rundfunks über den ruckXbob

Zur Startseite