Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Lourdeskirche – Laas

Laas Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Lourdeskirche – Laas

Laas

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Seit über 700 Jahren ist Kirche von Unser Frau in Schnals ein beliebtes Pilgerziel.
    Kirchen & Klöster

    Wallfahrtskirche Unsere Frau im Schnalstal

    Schnals
  • Besonders eindrucksvoll ist die weiße Apsis
    Kirchen & Klöster

    Zum hl. Johannes dem Täufer – Laas

    Laas
  • Elegant in weiß: Das höchstgelegenste Benediktinerkloster Europas
    Kirchen & Klöster

    Abtei Marienberg

    Mals
  • Die St. Veit Kirche auf dem Tartscher Bühel ist eine romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert.
    Kirchen & Klöster

    St. Veit auf dem Tartscher Bühel

    Mals
  • Mit circa 90 m ist der Kirchturm der Pfarrkirche von Schlanders einer der höchsten in Tirol.
    Kirchen & Klöster

    Maria Himmelfahrt - Schlanders

    Schlanders
  • Klare Linien, massives Mauerwerk
    Kirchen & Klöster

    Alte Pfarrkirche - Sulden

    Sulden
Nein, danke

Informationen zu Lourdeskirche – Laas

Weite Wiesen umgeben die Wallfahrtskirche Unsere Liebe Frau von Lourdes. Sie liegt etwas östlich von Laas, direkt an der Staatsstraße des Vinschgaus. Das kleine, neo-romanische Bauwerk mit dem runden Turm und dem spitzen Dach zieht viele Besucher an.

Hinter diesem idyllischen Kirchlein verbirgt sich jedoch eine dramatische Schicksalsgeschichte. Einst führte an dieser Stelle eine Brücke über den Bach, der die Reichsstraße querte. Im Jahre 1885 stürzte an dieser Stelle ein Stellwagen die Böschung hinab. Die Witwe des auf diese Weise verstorbenen Benedict Edler Ritter von Vintschgau aus Meran ließ zum Gedenken eine Marienkapelle errichten. Eine Marmortafel über der Eingangstür zur Kapelle erinnert an die Begebenheit.

Die Kirche wurde 1895 erbaut und ein Jahr später eingeweiht. Die Grotte am Hochaltar wurde aus Onyxsteinen vom nahen Sonnenberg gefertigt. Eine Marienstatue ist darin untergebracht.

 

 

Hinter dem prächigen kleinen Kirchlein im Vinschgau verbirgt sich eine dramatische Geschichte.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Wandern

Rad

City

Winter

Zur Startseite