Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Langtaufers

Das lange Tal.

Langtaufers, auch Langtauferer Tal, zieht sich von Graun am Reschensee im Vinschgauer Oberland weit in die Ötztaler Alpen, wo der Gipfel der Weißkugel mit 3739m die Landschaft dominiert.

Etwa 10 km zieht sich die gut ausgebaute Straße von Graun im Vinschgau durch Langtaufers bis zum letzten ständig bewohnten Ort Melag. Zahlreiche Hofgruppen entlang der Straße prägen den Talgrund, viele Gebäude in Langtaufers spiegeln noch die früher so große Armut dieses einst so abgeschiedene Gebirgstals.

Der Talschluss  von Langtaufers wird umrahmt von den mächtigsten Gipfeln der Ötztaler Alpen, deren Gletscher speisen den Karlinbach, der bei Graun in den Reschensee mündet.

Nach wie vor ist die traditionelle Berglandwirtschaft prägend für das Langtauferer Tal, die eher zaghaften Versuche den Tourismus zu fördern haben die Region bisher kaum verändert. Das kleine Skigebiet Maseben scheint die einzige Konzession an den modernen Wintertourismus, aber auch dieses Skigebiet hat einen finanziell schwierigen Stand und eine Fortführung des Betriebs ist nicht gesichert.

Und so bleibt Langtaufers was es immer schon war, ein traumhaft schönes und weitgehend unberührtes Wandergebiet und im Winter ein Geheimtipp für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer.

Zur Startseite