Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Kröllturm

Gargazon
Zur Merkliste hinzufügen

Kröllturm

Gargazon

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Kröllturm

Der Kröllturm könnte einziger Überrest einer ehemaligen sehr kleinen Befestigung sein, oder er war immer schon als freistehender Wachturm gedacht und erbaut worden. Der Name einer Burg, wenn es denn eine gab, ist leider in Vergessenheit geraten. Der Turm scheint nach seinem vermutlichen Erbauer aus der Familie der Trautson, einem gewissen Bernhard Chrello, benannt zu sein. Erwähnt wird Bernhard Chrello im Jahre 1237 und sein Wappen, ein Hufeisen, ziert den Rundbogen am erhöht angelegten Turmeingang.
Der recht kurze Austieg von Gargazon zum Kröllturm lohnt wegen der guten Aussicht und nur wenige Schritte enfernt liegt der ungefähr 40 Meter hohe unterste Wasserfall des Aschlerbachs.

 

 

Der heute Kröllturm genannte Bergfried über Gargazon könnte der Rest einer schon früh verlassenen Burganlage sein.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Wandern

Zur Startseite