• Klettersteige in Südtirol: Seilsicherungen im Latemar-Gebirge
    Klettersteige in Südtirol: Seilsicherungen im Latemar-Gebirge Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion

Klettersteige in Südtirol

Italien

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Südtirol und Klettersteige passen zusammen wie Topf und Deckel. Besonders die steilen Felswände und zackigen Gipfel der Dolomiten muss eigentlich jeder passionierte Kletterer einmal im Leben gesehen haben. Mit mehr als 50 bestens angelegten und regelmäßig überprüften Klettersteigen in ganz Südtirol sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene bestens bedient.
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Klettersteige in Südtirol

Die Rotwandhütte (2280 m)
Klettersteig · Val di Fassa
Auf leichten Klettersteigen von Hütte zu Hütte durch den Rosengarten
Premium Inhalt Schwierigkeit C schwer
3
37,2 km
27:00 h
4.082 hm
4.089 hm
Viertägige Klettersteig-Hüttentour durch den majestätischen Rosengarten.
Klettersteigen im Rosengarten
Klettersteig · Val di Fassa
Anspruchsvolle Klettersteig-Hüttentour durch den Rosengarten
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
11
34,8 km
25:00 h
4.099 hm
4.099 hm
Viertägige Klettersteig-Hüttentour durch den majestätischen Rosengarten
Kesselkogelspitze (3004 m)
Klettersteig · Val di Fassa
Kesselkogel Überschreitung
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer
4
10,1 km
8:00 h
1.288 hm
1.288 hm
Großartige Überquerung eines 3000ers im Rosengarten.
Klettersteigrunde über Masaré- und Rotwand-Steig
Klettersteig · Val di Fassa
Gratkletterei im Rosengarten (Masaré-Steig und Rotwand-Ferrata)
Premium Inhalt Schwierigkeit C mittel
6
7,5 km
5:30 h
1.050 hm
1.050 hm
Traumhafte Grat-Kletterei auf dem Masaré-Klettersteig und der Rotwand-Ferrata im Süden des Rosengartenmassivs
Turnen am Exnerturm
Klettersteig · Alta Badia
Pisciadù - Klettersteig
Premium Inhalt Schwierigkeit C schwer
5
7 km
5:00 h
1.098 hm
1.097 hm
Fordernder Klettersteig mit kurzem Einstieg und atemberaubenden Kletterpassagen am Exnerturm und möglicher Gipfelbesteigung der Cima Pisciadù.
Pursteinwand Klettersteig - luftige Linienführung
Klettersteig · Kronplatz
Pursteinwand Klettersteig
Premium Inhalt Schwierigkeit D schwer
3
3 km
2:30 h
270 hm
270 hm
Knackiger und luftiger Sportklettersteig in bestem Fels direkt über der Ortschaft Sand in Taufers.
Verdinser Plattenspitze, rechts die Kuhleitenhütte
Klettersteig · Meraner Land
Auf dem Verdinserplattensteig
Premium Inhalt Schwierigkeit B/C mittel
2
9,8 km
7:30 h
879 hm
879 hm
Schöne Bergtour mit kurzem Klettersteig auf die Verdinser Plattenspitze (2680 m) in den Sarntaler Alpen
Die steile Einstiegswand zum Grat
Klettersteig · Tiroler Oberland
Tirolerweg Klettersteig
Premium Inhalt Schwierigkeit D schwer
3
6,8 km
4:45 h
875 hm
875 hm
Vom Gaisloch steil und exponiert hinauf zur fast 3000 m hohen Plamorderspitze führt die anspruchsvolle Kletterei, über dunkles Urgestein und mit nur wenigen künstlichen Tritthilfen.
St. Magdalena im Villnößtal mit den Geislerspitzen im Hintergrund.
Klettersteig · Gröden Dolomiten
Die Sass Rigais-Überschreitung (Geislerspitzen)
empfohlene Tour Schwierigkeit B/C schwer
4
15,8 km
9:30 h
1.601 hm
1.601 hm
Die Überschreitung des Hauptgipfels der Geislerspitzen, des Sass Rigais, ist eine anspruchsvolle, jedoch äußerst lohnende Unternehmung in der traumhaften Kulissse der Dolomiten verbunden mit dem Abenteuer eines nicht allzu schweren Klettersteiges über einen echten Dreitausender.
Die letzte Leiter führt auf ein schmales Band
Klettersteig · Südtirols Süden
Fennberg Klettersteig
Premium Inhalt Schwierigkeit C mittel geschlossen
4
12,5 km
5:00 h
800 hm
800 hm
Aussichtsreiche, nicht zu anspruchsvolle Klettersteigrunde von Margreid an der Weinstraße über den Unterfennberg
Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner
Personalisiere deine Suche!

Südtiroler Klettersteigtouren: Beste Voraussetzungen fürs Klettern

An bergigem Gelände mangelt es in Südtirol ganz sicher nicht: Im Osten und Süden prägen die hellen Felswände der Dolomiten die Landschaft, während sich im Westen die vergletscherten Ortler-Alpen erheben. Die Nordgrenze Südtirols bildet der Alpenhauptkamm mit den Ötztaler und Zillertaler Alpen. Beste Voraussetzungen also, um Klettersteige (italienisch: Via Ferrata) einzurichten. Mittlerweile gibt es in der Region mehr als 50 abwechslungsreiche Steige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden von leicht bis extrem. Im angrenzenden Trentino kommen noch weitere Steige hinzu. Die meisten Routen sind bestens beschildert und werden jedes Jahr überprüft. Am Seil und gut gesichert geht es hinaus in die Südtiroler Berge, um hinter jedem Felsvorsprung ein neues, eindrucksvolles Panorama zu entdecken.

Die „bleichen Berge”: Klettersteige in den Dolomiten

Die meisten Südtiroler Klettersteige befinden sich in den Dolomiten. Das Dolomitgestein der „schönsten Berge der Welt” (Reinhold Messner) eignet sich aufgrund seiner Härte besser zum Klettern als andere Kalksteine. Die Berge der Region sind oft durch imposante, senkrecht abfallende Wände, zackige Gipfel und bizarre Felsformationen gekennzeichnet. Die Dolomiten erstrecken sich über den südöstlichen Teil Südtirols und das Trentino.

Die wahrscheinlich beliebteste Klettersteigtour Südtirols führt zur Cima Pisciadù, welche sich in der Sellagruppe inmitten der Dolomiten befindet. Auf fest und sicher fixierten Eisenklammern, Leitern und Stahlseilen geht es von der ca. 50 Meter hohen Einstiegswand bis zur Pisciadù-Hütte. Die einzelnen Passagen sind zwar durchaus fordernd, aber nur mäßig schwierig. Dementsprechend bewegt sich auch der Schwierigkeitsgrad des Klettersteigs zwischen B und C. Ziel dieser Tour ist der Gipfel der Cima Pisciadù auf 2985 m. Es empfiehlt sich, diesen Steig eher zu den Randzeiten oder wochentags zu klettern, da hier mit viel Verkehr zu rechnen ist.

Klettersteig · Alta Badia
Pisciadù - Klettersteig
Premium Inhalt Schwierigkeit C schwer
Strecke 7 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 1.098 hm
Abstieg 1.097 hm

Fordernder Klettersteig mit kurzem Einstieg und atemberaubenden Kletterpassagen am Exnerturm und möglicher Gipfelbesteigung der Cima Pisciadù.

5
von Patrick Schmidt,   Outdooractive Premium

Zu den schweren Klettersteigen in den Dolomiten zählt die Via Ferrata „Cesare Piazzetta” auf den Piz Boè in der Sellagruppe. Knapp 1000 Höhenmeter werden auf der 8,6 km langen Rundtour überwunden, der gut gesicherte Steig mit Süd-Ausrichtung weist Schwierigkeiten bis zum Grad D auf. Ähnliche Schwierigkeiten gibt es bei einer Überschreitung des imposanten Monte Civetta-Massivs zu überwinden. Atemberaubende Aussichten über den südlichen Teil der Dolomiten sind hier der Lohn für die Anstrengungen beim Aufstieg.

Im Pustertal führt eine Bergtour mit kurzem Klettersteig auf den Hochalpenkopf. Die Route verläuft dabei durch den Naturpark Fanes-Senes-Prags und beginnt im Tal am malerischen Pragser Wildsee. Von hier aus geht es zunächst wandernd über Bergwiesen bis zum Kühwiesenkopf in Richtung Kaserkopf, wo dann auch der Einstieg in den kleinen Klettersteig erfolgt. Insgesamt kommt diese Tour bei einer Dauer von knapp 8 Std. auf eine Länge von 12,6 km, wobei 1175 Höhenmeter überwunden werden.

Wer in den Dolomiten mehrere Klettersteige miteinander verbinden möchte, kann dies im spektakulären Rosengartenmassiv tun. Wenn ihr rechtzeitig einen Schlafplatz in den schönen Hütten reserviert, könnt ihr hier gleich vier ausgiebige Klettertage aneinander reihen. Weitere schöne Klettersteige in den Dolomiten finden sich zum Beispiel am Alpinisteig in Sexten oder in der wilden Felslandschaft des Latemar-Gebirges.

Südtiroler Klettersteige außerhalb der Dolomiten

Auch die anderen Bergregionen Südtirols haben mittlerweile schöne Klettersteige vorzuweisen. Ein Paradebeispiel dafür sind in den Sarntaler Alpen die beiden Steige am Großen Ifinger und an der Verdinser Plattenspitze, die vom Hochplateau Meran 2000 aus bequem erreichbar sind. Ausdauerstarke Bergsteiger können Ifinger und Plattenspitze auch zu einer großen Tour verbinden.

Schwere Klettersteige für Könner finden sich in Südtirol zum Beispiel in Naturns am Klettersteig „Hoachwool”, der zum Teil entlang des heute verfallenen Schnalser Waalwegs verläuft. Wer auf der Suche nach dem schwersten Klettersteig Südtirols ist, wird wahrscheinlich am Tabaretta-Steig am Ortler fündig: An den senkrechten Wänden des langen, ausgesetzten Steigs ist eine ausgezeichnete Kondition und viel Klettererfahrung notwendig.

Empfehlungen aus der Community

  255
Bewertung zu Anspruchsvolle Klettersteig-Hüttentour durch den Rosengarten von Simon
29.10.2022 · Community
mehr zeigen
Gemacht am 02.09.2022
Foto: Simon Begin, Community
Foto: Simon Begin, Community
Foto: Simon Begin, Community
Foto: Simon Begin, Community
Bewertung zu Einfacher Klettersteig auf die Große Cirspitze (2.592m) von Sergej
19.10.2022 · Community
Mit Hund und ohne Ausrüstung Mitte Oktober bei bestem Wetter als Nachmittagsrunde gegangen. Sind mit vielen Fotos (traumhafte Fern- & Tiefblicke) und sehr gemütlich in 1:30 h hoch und etwas schneller wieder runter. Schwierigkeit geschätzt T6 bzw. Klettern im I. Grad. Hund sollte gut unter Kontrolle sein und keine Angst haben, und wer bei den ersten Seilen (der schwierigere Teil kommt später) selbst Probleme hat, sollte sich am Panorama erfreuen und umdrehen. Einkehr in Jimmy's Hütte möglich, war leider bereits geschlossen.
mehr zeigen
Gemacht am 19.10.2022
Bewertung zu SAS Regais Klettersteig von Nagick & Doldiac
07.10.2022 · Community
Eine lange Tour, die mit toller Aussicht bei schönem Wetter belohnt wird. Es gibt gute Tritte und Griffe auf dem Klettersteig. Nach der Regensburgerhütte dem Rot/weißen Wanderweg Nr.13 folgen. Dann weiter in Richtung Mittagsscharte, Furcula da Meesdi. Dann entweder bis zur Mittagsscharte aufsteigen und rechts in Richtung Sas Regais in den Klettersteig einsteigen oder weiter unterhalb geht es auf rechts auf einem kleinen Pfad zum anderen Klettersteig der ebenfalls zum Sas Regais führt. Beide Wege sind mit roten Punkten markiert. Kurz vor dem Gipfel sind zwei Grate zu queren. Der erste ist mit einem Seil versichert. Ganz kurz vor dem Gipfel folgt ein kleines Stückchen Grad, das nicht versichert ist.Gerade bei gefrorenem Schnee ist das eher unangenehm dort zu gehen.
mehr zeigen
Gemacht am 07.10.2022
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Klettersteige in den Nachbarregionen