Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Klettersteig-Tour bei Meran: auf den Ifinger

Schenna
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Klettersteig-Tour bei Meran: auf den Ifinger

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    10.2km
  • Höhenmeter
    680 hm
  • Höhenmeter
    670 hm
  • Max. Höhe
    2574 m
Dieser Klettersteig bei Meran erfordert Schwindelfreiheit. Das Ziel ist der Ifinger, einer der bekanntesten und formschönsten Berge Südtirols.

Wegbeschreibung

Von Meran bzw. Vernaun zuerst mit der Ifinger-Seilbahn hinauf zum Piffinger Köpfl (1500 m; Gastbetriebe). Von da zu Fuß dann auf dem breiten, mit einem K markierten Weg leicht ansteigend in Richtung Missensteinjoch, bis links der zur Kirchsteigerscharte führende Steig abzweigt (Wegzeiger), auf diesem hinauf zur erwähnten Scharte und zum nahen Gasthaus Kuhleiten (2360 m; hierher 1:30 Std.); nun westwärts über den Rücken auf gutem Steig zum Fuß des Berges, auf dem markierten Steig hinauf gegen den Kleinen Ifinger, wo etwa 50 Meter unter dessen Gipfel der Klettersteig beginnt. Auf diesem nun (gute Sicherungen) die Nordflanke querend zu einer Scharte, dann südseitig kurz hinab und schließlich über ein paar sehr ausgesetzte Stellen (teilweise senkrecht, aber mit guten Eisenketten versehen) empor zum Gipfel des Großen Ifingers (2581 m). Ab Kuhleiten 1 Std. – Abstieg: Auf dem Anstiegsweg.

Startpunkt

Vernaun

Zielpunkt

Vernaun

Besonderheiten

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich; weniger Geübte sollten ans Seil genommen werden!

Parken

Vernaun

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und dem Bus zur Naif.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Meran und weiter nach Vernaun (Naif).

Quelle

Book 13

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Südtiroler Gipfelwanderungen

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Emanuele Garofalo

    ciao a tutti, sono appena tornato da questa bellissima vetta ma sono rimasto un po deluso dalla via per arrivarci.. non mi fraintendete, consiglio comunque l'ascesa ma chi di voi si aspetta una bella ferrata con ripidi passaggi e tratti tecnici farà bene a non aspettarsi niente di tutto ciò .. il tratto di "ferrata" è molto corto (io ci ho messo 10-12min) e se siete abituati ad altre ferrate o all'arrampicata non avrete bisogno ne di tenervi a nessuna delle corde presenti ne tanto meno di assicurarvi alla corda. Nonostante ciò il panorama in vetta è molto bello e suggestivo.. una gita tranquilla per quando non ci si sente in forma per qualcosa di più impegnativo

Unterkünfte

Natur

Kultur