Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

105 Ferrata Giordano Bertotti (Croce di Chegul, 1263 m)

Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 105 Ferrata Giordano Bertotti (Croce di Chegul, 1263 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:00 h
  • Strecke
    4.3km
  • Höhenmeter
    500 hm
  • Höhenmeter
    510 hm
  • Max. Höhe
    1304 m
Landschaftlich sehr empfehlenswertes Halbtagesunternehmen, das sich ausgezeichnet für den Klettersteig-Einsteiger oder für Familien mit Kindern eignet. Der Zustieg ist auf ganz kurzen Abschnitten etwas ausgesetzt; der kurze, steile Klettersteig ist ausgezeichnet abgesichert und endet bei einem großen Gipfelkreuz, der Croce di Chegul.

Wegbeschreibung

Zustieg: Von Piani folgt man der Beschilderung „Croce di Cegul, 418, Ferrata G. Bertotti“. Der Anstieg wird bald schon steil und leitet gut markiert – zum Teil ein klein wenig ausgesetzt und auf kurzen Abschnitten mit Stahlseilen gesichert – hinauf bis zum Wandbuch und weiter zum Einstieg. 

 

Charakteristik und technische Details: Einfacher Klettersteig, der jedoch auf der kurzen Strecke steil nach oben führt und ein richtiges Klettersteiggefühl vermittelt. Der erste, stahlseilgesicherte Abschnitt wird durch Steigbügel entschärft. Dann leiten zwei lange Eisenleitern zur Kuppe der großen Felsnadel, wo ein Handlauf aus Stahlseilen Richtung Gipfelkreuz leitet. 

 

Abstieg: Vom Kreuz folgt man dem offensichtliche Steig Richtung Süden, wo gleich schon eine Brücke über den Felsspalt „Busa del Vent“ führt. Der markierte Weg zuerst führt den Wald abwärts, um dann im kurzen Gegenanstieg aufwärts Richtung „Spiaz de le patate“ (Wegschild). Vom Spiaz de le patate geht man links (Wegschild Pra de Stelar, 411). Man bleibt nun auf dem Weg 411 bis dieser in eine neue Forststraße mündet, der man nach links bis an ihr Ende folgt, wo ein schmaler Steig beginnt. Über diesen steigt man zum Teil steil ab; an den Weggabelungen weisen Schilder den Weg zurück nach Piani. 

Startpunkt

Località Piani

Zielpunkt

Località Piani

Besonderheiten

Schwierigkeiten und allgemeine Informationen: Einfaches, aber lohnendes Halbtagesunternehmen in unmittelbarer Nähe der Stadt Trento. Der bestens gesicherte, kurze, aber steile Klettersteig wurde mit zwei Leitern und Eisenklammern entschärft. Wunderbare und zumeist recht einsame Landschaft mit großartigem Blick auf Trento und die dahinter liegende Bergwelt. Ausgezeichnet geeignet für die Klettersteigfamilie oder für den Einsteiger. 

Parken

Località Piani

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Brennerautobahn zur Ausfahrt Trento Nord. Der Beschilderung nach Padova zur Ausfahrt Martignano folgen und weiter nach Povo. Dort weisen Schilder den Weg zum Passo Cimirlo. Direkt auf der Passhöhe zweigt die Straße nach Maranzo ab. Über die schmale Straße bis in die Örtlichkeit „Località Piani“ (kleines Schild mit Wegweisern). Neben der Straße gibt es Platz für ca. 2 Fahrzeuge. Oder kurz vor Piani kleiner Parkplatz auf der linken Seite. 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Tab für Bilder und Bewertungen