Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

100 Via attrezzata Rino Pisetta (Cima Garzolet, 967 m)

Valle dei Laghi
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 100 Via attrezzata Rino Pisetta (Cima Garzolet, 967 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    4.9km
  • Höhenmeter
    710 hm
  • Höhenmeter
    640 hm
  • Max. Höhe
    959 m
Äußerst anspruchsvoller Aufstieg mit technisch einfachem Zu- und Abstieg. Zum Teil sehr steile Felspassagen. Fehlt die richtige Fußtechnik, kommt eine gehörige Portion Armkraft zum Einsatz! Bei Nässe ist von einer Begehung abzuraten. An Wochenenden sehr frequentierter Klettersteig.

Wegbeschreibung

Zustieg: Vom Parkplatz bei der Sporthalle (gut ausgeschildert) einige 100 m fast eben, rechts Richtung Nordosten bis der Weg links nach oben weist, ab hier der Beschilderung für den Einstieg in den Klettersteig folgen. 

 

Charakteristik und technische Details: Der Pisetta ist ein sehr steiler und zum Teil auch exponierter Anstieg. Immer wieder gute Tritte und Griffe in festem Fels, der an einigen Passagen schon etwas abgespeckt ist. Im oberen Teil lässt die Felsqualität etwas zu wünschen übrig (erhöhte Steinschlaggefahr!). Gut verspanntes Stahlseil, an einigen schwierigen Stellen zu nahe an der Felswand (Achtung auf die Hände!). 

 

Abstieg: Vom Ausstieg am Dain Picol hinunter nach Ranzo (Beschilderung); kurz vor der Ortschaft links ab (mehrere Schilder) zur gut sichtbaren Kapelle San Vigilio; ab Kapelle ist der Weg zurück nach Sarche immer wieder ausgeschildert und mündet am Ende in den Zustiegsweg; kurzer gesicherter Abschnitt im untersten Teil des Abstieges.

Startpunkt

Ortschaft Sarche

Zielpunkt

Ortschaft Sarche

Besonderheiten

Schwierigkeiten und allgemeine Informationen: Sehr steiler Klettersteig, im Zentralteil bis auf zwei kurze Gehstrecken durchgehend mit Stahlseil gesichert, jedoch ohne künstliche Steighilfen, daher verlangt dieser Anstieg gute Klettertechnik sowie eine gehörige Portion Armkraft; für den versierten Klettersteigbegeher gibt es relativ gute, natürliche Trittmöglichkeiten; die extremen Steilaufschwünge verlan- gen viel Armkraft, werden aber durch einfachere Zwischenpassagen immer wieder entschärft; manche Passagen sind sehr ausgesetzt. 

Parken

Ortschaft Sarche

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Anfahrt und Ausgangspunkt: Über die Brennerautobahn bis zur Autobahnausfahrt Trento, weiter Richtung Toblinosee und bis in die Ortschaft Sarche; Parkmöglichkeiten nach dem Rondell, rechts oben bei der Sporthalle neben die Schule. 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite