Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

081 Ferrata dell'Orsa (Sentiero del dottor)

Conca Agordina
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 081 Ferrata dell'Orsa (Sentiero del dottor)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    8:30 h
  • Strecke
    13.9km
  • Höhenmeter
    1620 hm
  • Höhenmeter
    1620 hm
  • Max. Höhe
    2518 m
Klettertechnisch nicht außerordentlich schwieriger Anstieg, der jedoch Trittsicherheit sowie einfaches, ungesichertes Klettern an zum Teil brüchigen Felsen verlangt. Die steilen Wiesenhänge im oberen Teil sollten mit Vorsicht begangen werden, vor allem bei Nässe sind diese sehr gefährlich!

Wegbeschreibung

Zustieg: Der Straße bzw. später dem Forstweg nach der Brücke folgen und nach wenigen Kurven links den dürftigen Markierungen Nr. 767 in Richtung Talschluss folgen. An einem Bachbett (ca. 1300 m) angelangt, rechts hoch zum Einstieg, dieser befindet sich auf ca. 1600 Meereshöhe unterhalb einer pyramidenförmigen Felsnadel.

 

Routen-Info: Nach dem langen Zustieg durchs Valle Angheraz, folgt ein erster steiler Anstieg über Leitern und Seilen, es folgt eine latschendurchsetzte Zone, weiter über teils gesicherte Schrofen und Felsen (am linken Rinnenrand bleiben) etwas hin und her. Nach ca. zwei Dritteln gelangt man in ein Becken (Restschneefeld möglich) dieses verlässt man nach rechts in Richtung eines grasigen, felsdurchsetzten Grabens (weiß/rote Markierungen); diesen bis zum Ende verfolgen und links über steile Wiesenhänge weiter, schließlich über ein Geröllfeld hoch und weiter bis zur letzten gesicherten Felsstufe vor der Orsa-Scharte.

 

Abstieg: An der Forcella dell‘Orsa kurz absteigen und dann rechts hoch über den Weg Nr. 707, zuerst zum Passo Canali und weiter zur Forcella del Miel. Von dort dem Weg Nr. 705 folgen und zurück nach Col di Prà.

Startpunkt

Col di Prà

Zielpunkt

Col di Prà

Besonderheiten

Schwierigkeiten und allgemeine Informationen: Sehr lange Tour in abgeschiedener Umgebung, an einer der einsamsten Ecken der Palagruppe. Der lange Zu- und Abstieg sowie der steile Anstieg zur Orsa-Scharte machen diese Tour zu einer Herausforderung für gut trainierte Alpinisten in einer wildromantischen Umgebung.

Parken

Col di Prà

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Val di Fiemme nach Moena dann über den Passo San Pellegrino bis nach Cencenighe, weiter bis Taibon/Agordino, dort ins Valle di San Lucano einbiegen und bis nach Col di Prà fahren. Parkmöglichkeit beim Gasthof oder nach einer kleinen Brücke kurz vor dem Verbotsschild.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Tab für Bilder und Bewertungen