Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

075 Sentiero attrezzato N. Gusella und Ferrata del Velo (Vom Passo Ball zum Rifugio Velo della Madonna)

Primiero
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 075 Sentiero attrezzato N. Gusella und Ferrata del Velo (Vom Passo Ball zum Rifugio Velo della Madonna)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    8:00 h
  • Strecke
    13.8km
  • Höhenmeter
    430 hm
  • Höhenmeter
    1550 hm
  • Max. Höhe
    2698 m
Beide Klettersteige sind nicht besonders lang oder schwierig. Die langen Gehstrecken zwischen den Klettersteigen verlangen aber Trittsicherheit und gute Kondition. Vor allem der Abstieg vom Passo Stephen sollte mit Aufmerksamkeit bewältigt werden. Auch der Rückweg vom Rifugio Velo ist nicht zu unterschätzen.

Wegbeschreibung

Zustieg: Von der Bergstation der Seilbahn zum Rifugio Rosetta (2581 m) hinunter, weiter absteigen und zuerst dem Weg Nr. 702, dann dem Dolomitenhöhenweg Nr. 715 folgend bis zum Passo Ball (2443 m). Am Pass der Markierung 714, Sentiero Attrezzato N. Gusella, Forcella Stephen folgen.

 

Routen-Info: Vom Passo Ball über den leichten bis mittelschweren Gusellasteig hoch zum Passo Stephen (2650 m). Vom Pass kann in ca. 20 Minuten der Gipfel der Cima di Val Roda (2791 m) erklommen werden oder man steigt gleich hinab Richtung Forcella del Porton (nur teilweise Sicherungen, Vorsicht in den ungesicherten Kletterpassagen!). Das Rifugio Velo und der gleichnamige Klettersteig sind bald in Sicht. Unterhalb der Forcella Porton (Ein- bzw. Ausstieg des Porton-Klettersteiges), weiter Richtung Süden zum Einstieg des Velo-Klettersteiges queren, den man im Abstieg bewältigt (neue Seile und viele Eisenklammern).

 

Abstieg: Vom Rifugio Velo della Madonna zurück nach San Martino (Weg Nr. 721).

Variante

Am Passo Ball nach Osten Richtung Rifugio Pradidali absteigen und über den Porton-Klettersteig (schwierig) hoch zur Ferrata del Velo oder als Aufstiegsvariante vom Ausgangspunkt Rifugio Cant del Gal im Val Canali hoch zum Rifugio Pradidali, dann den Porton-Klettersteig oder den Sentiero Gusella hochsteigen über den Velo-Klettersteig zum Rifugio Velo. Abstieg über den teilweise gesicherten Sentiero Camillo de Paoli (Nr. 734-731) bis Prati Fosne und zurück zum Cant del Gal (ca. 9 Stunden). Alternativ dazu, vom Rifugio Velo den Buzzatisteig zurück ins Val Canali (sehr lang, ca. 10 Stunden insgesamt).

Startpunkt

Bergstation der Seilbahn Rifugio Rosetta

Zielpunkt

Bergstation der Seilbahn Rifugio Rosetta

Besonderheiten

Schwierigkeiten und allgemeine Informationen: Diese Kombination des Sentiero Attrezzato N. Gusella und der Ferrata del Velo ist technisch leicht bis mittelschwer, vor allem der Abstieg vom Passo Stephen verlangt absolute Trittsicherheit. Die Klettersteige liegen in einmaliger Umgebung, doch setzt die Begehung stabiles Wetter und eine gute logistische Planung voraus, da das Gebiet sehr weitläufig ist.

Parken

 Talstation der Seilbahn Rifugio Rosetta

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

San Martino di Castrozza (1445 m), Seilbahn Rifugio Rosetta.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Tab für Bilder und Bewertungen