Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

041-042 Heiligkreuzkofelsteig - Zehnerklettersteig (Heiligkreuzkofel, 2907 m – Zehner, 3026 m)

Abtei - Stern - St. Kassian
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 041-042 Heiligkreuzkofelsteig - Zehnerklettersteig (Heiligkreuzkofel, 2907 m – Zehner, 3026 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    11.1km
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Max. Höhe
    3023 m
Der Aufstieg zum Heiligkreuzkofel ist ein nur teilweise gesicherter, ausgesetzter Felsensteig, der durch die Westflanke des Berges zur Kreuzkofelscharte und weiter über einfaches Gehgelände zum Gipfel führt. Der Gipfelanstieg zum Zehner ist ein kurzer, gut gesicherter, aber steiler und ausgesetzter Klettersteig, über den man auch wieder absteigen muss.

Wegbeschreibung

Zustieg: Von der Bergstation kurz zum Schutzhaus mit Wallfahrtskirche; weiter bis zur Weggabelung und rechts über den Weg Nr. 7 zum Einstieg (2240 m).

 

Routen-Info: Der Aufstieg verläuft durch die Westwand des Kreuzkofels und ist nur teilweise gesichert (6 Passagen mit Stahlseil). Der Steig ist bei guten Verhältnissen einfach zu begehen, man sollte jedoch seine Exponiertheit nicht unterschätzen! Trittsicherheit ist ein Muss, denn zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten gibt es keine. Bei Regen, Vereisung oder Schnee ist vom Aufstieg abzuraten. Nach der Kreuzkofelscharte (2600 m – ca. 2 Stunden Aufstieg) wechselt der Steig in einfaches Gehgelände und in einer guten halben Stunde erreicht man den Gipfel des Heiligkreuzkofel (2907 m). Vom Gipfel steigt man kurz bis zur Weggabelung ab und folgt dem Hinweis zum Zehner. Ein einfacher Steig leitet hinauf zum Einstieg auf 2960 m. In ca. 15 Minuten klettert man sehr ausgesetzt über teilweise glatten Fels hinauf zum Zehner (3026 m).

 

Abstieg: Man steigt über den Aufstiegsweg ab, oder man geht von der Kreuzkofelscharte über die Forcella de Medesc (2531m – Markierung 12B) zurück zum Ausgangspunkt (länger – nur Gehgelände).

Startpunkt

Bergstation des Sesselliftes Heiligkreuz

Zielpunkt

Bergstation des Sesselliftes Heiligkreuz

Besonderheiten

Schwierigkeit und allgemeine Informationen: Sehr lange, landschaftlich lohnende Tour über einen gesicherten Steig und mit einer kurzen Klettersteigeinlage am Zehner. Der Aufstieg zum Heiligkreuzkofel eignet sich auch für den trittsicheren und konditionsstarken Bergwanderer. Für die kurze Klettersteigpassage am Zehner ist aber auf alle Fälle die entsprechende Ausrüstung zu empfehlen.

Parken

Parkplatz bei der Talstation des Sesselliftes Heiligkreuz

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Gadertal bis nach Pedratsches und weiter Richtung St. Leonhard zum Parkplatz bei der Talstation des Sesselliftes Heiligkreuz. Auffahrt (einmal umsteigen) bis zum Schutzhaus Heiligkreuz (2045 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von silvia oma

    silvia oma

    giro stupendo!

Unterkünfte

Natur

Kultur