Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

035 Via Ferrata Tomaselli (Südliche Fanisspitze, 2980 m)

Cortina d'Ampezzo
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 035 Via Ferrata Tomaselli (Südliche Fanisspitze, 2980 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    8.4km
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Höhenmeter
    1070 hm
  • Max. Höhe
    2941 m
Zum Teil sehr steiler Klettersteig, der nur mit Stahlseil gesichert ist. Neues, dickes Stahlseil mit kurzen Abständen zwischen den Fixpunkten. Der Abstieg über die Ostseite in die Selletta Fanis ist ein gut gesicherter, teilweise aber recht steiler und nicht zu unterschätzender Klettersteig!

Wegbeschreibung

Zustieg: Von der Bergstation steigt man in die Forcella Lagazuoi (2563 m) ab und geht links über den Weg Nr. 20 (Hinweis Ferrata Tomaselli) bis zur nächsten Weggabelung weiter. Dort folgt man dem Weg Nr. 20b (Ferrata Tomaselli) bis zur Biwakschachtel Bivacco della Chiesa in unmittelbarer Nähe des Einstieges.

 

Routen-Info: Nicht allzu langer Klettersteig mit relativ langem Zu- bzw. Abstieg. Steigt man direkt vom Falzarego-Pass auf, verlängert sich die Tour um eine gute Stunde. Kurze, ungesicherte Wegstrecken verlangen Trittsicherheit. Die Route verläuft zum Teil recht steil in festem Fels. Griffe und Tritte erleichtern den Anstieg, verlangen jedoch gute Klettertechnik.

 

Abstieg: Vom Gipfel über die Ostwand (Klettersteig) hinunter in die Selletta Fanis und südseitig weiter über Steigspuren und einen Weg zur Forcella Travenanzes. Von dort wandert man über den Weg Nr. 402 (Beschilderung) zurück zur Talstation der Seilbahn.

Startpunkt

Bergstation der Seilbahn zum Lagazuoi

Zielpunkt

Talstation der Seilbahn zum Lagazuoi

Besonderheiten

Schwierigkeit und allgemeine Informationen: Einige steile, ausgesetzte und schwierige Stellen, vor allem aber die Schlüsselstelle kurz oberhalb des Einstieges, verlangen Armkraft. Gute Tritttechnik und auf den ungesicherten Passagen Trittsicherheit erforderlich. Schöne und ausgesetzte Kletterei kurz unterhalb des luftigen Ausstieges. Kompakte Route, die insgesamt weniger furchterregend ist, als sie immer beschrieben wird. Gute Kondition, solide Bergerfahrung, Trittsicherheit und gute Fußtechnik sind Voraussetzung.

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn zum Lagazuoi

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Vom Gadertal über den Valparola-Pass (2192 m) bzw. von Cortina zum Falzarego-Pass (2105 m). Großer Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn zum Lagazuoi. Auffahrt mit der Seilbahn (Bergstation, 2752 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Klettersteigatlas Südtirol – Dolomiten – Gardasee

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur