Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kirche Sexten

Sexten Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Kirche Sexten

Sexten

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Singen und beten.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Lungiarü/Campill

    St. Martin in Thurn
  • Die Kirche in St. Georgen   daneben der Neubau des Gotteshauses.
    Kirchen & Klöster

    Kirche St. Georgen

    Bruneck
  • Die Pfarrkirche in Niederdorf, geweiht dem Hl. Stephanus.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Niederdorf

    Niederdorf
  • Seitenaltar in der Kirche von Reischach.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Reischach

    Bruneck
  • Weithin sichtbar thront die Kirche zum hl. Nikolaus über Winnebach.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Hl. Nikolaus in Winnebach

    Innichen
  • Die Maria Heimsuchungs Kapelle im Gsiesertal.
    Kirchen & Klöster

    Maria-Heimsuchungs-Kapelle

    Gsies
Nein, danke

Informationen zu Kirche Sexten

Im Jahre 1290 wird die erste Kirche von Sexten, welche dem Hl. Nikolaus geweiht war, errichtet – so ist es im Testament des Innichner Chorherrn Marquard von Habersberg niedergeschrieben. Erneut erwähnt wird die Kirche im Jahre 1429, in einem Kaufbrief. Leider sind aber heute, sowohl was den Standort dieser Kirche als auch ihr weiteres Schicksal betrifft, keine weiteren Informationen vorhanden.
Die jetztige Kirche, dem Hl. Petrus und Paulus geweiht, um die Jahre 1824/26 errichtet und punktet mit wertvollen Altarblättern des Malers C. Dusi aus Venedig. Die Gemälde an der Decke und die Stationen des Kreuzweges sind Prachtstücke von Albert Stolz. Ein weiterer Hingucker ist auch der Taufstein aus der Zeit um 1650. Bemerkenswert sind die Fresken der Brüder Albert, Ignaz und Rudolf Stolz, sowie der eindrucksvolle Totentanz am Eingang zum Friedhof – ebenfalls von Rudolf Stolz. Auf dem Friedhof finden sich neben den Gräbern auch Sandstein- und Holzskulpturen berühmter einheimischer Künstler sowie sehr schöne Arkaden.

 

 

Wertvoll und besonders - so lässt sich diese Kirche im Hochpustertal in Sexten kurz beschreiben.

Unterkunft-Tipps

Kultur

Wandern

Alpin

Zur Startseite