Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kirche Antholz-Mittertal

Rasen-Antholz Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Kirche Antholz-Mittertal

Rasen-Antholz

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die Jakobskirche in Nasen bei Percha
    Kirchen & Klöster

    Jakobskirche Nasen

    Percha
  • Die St. Georgs Kirche war die erste Kirche in Taisten und ist gleichzeitig das älteste Baudenkmal des Pustertales.
    Kirchen & Klöster

    St. Georgs Kirche in Taisten

    Welsberg - Taisten
  • Unterhalb Terenten versteckt gelegen, die aus dem 12. Jhdt. stammende Kirche St. Zeno in Pein.
    Kirchen & Klöster

    St. Zeno in Pein

    Terenten
  • Der bekannte Soldatenfriedhof auf einem Hügel über Bruneck.
    Kirchen & Klöster

    Waldfriedhof Bruneck

    Bruneck
  • Das Heilig Geist Kirchlein im hintersten Ahrntal
    Kirchen & Klöster

    Das Heilig-Geist-Kirchlein im hinteren Ahrntal

    Prettau
  • Die ursprünglich romanische Pfarrkirche zum Hl. Michael in Innichen wurde im 18 Jhd. barockisiert.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche zum heiligen Michael

    Innichen
Nein, danke

Informationen zu Kirche Antholz-Mittertal

Die Pfarrei wird bereits im Jahre 1220 erwähnt. Der Spitzturm trägt den spätgotischen Stil, die spätbarocke Kirche ist unter Leitung Jakob Santers 1794 erbaut worden. Im Chor ist ein Deckengemälde von Johann Renzler aus dem Jahre 1795 vorhanden.

Die Friedhofskapelle wird als Kapelle mit polygonalem Chorschluß und Kreuzgratgewölbe charakterisiert und ist um 1715 erbaut worden. Markant sind die Rechteckfenster, die Rechtecktür und das Schindeldach.

 

 

Ein Platz für Gläubige.

Unterkunft-Tipps

Kultur

Wandern

Rad

Zur Startseite