Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kirche St. Sigmund im Pustertal

Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Kirche St. Sigmund im Pustertal

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die barocke Pfarrkirche von Toblach steht auf den Fundamenten einer romanischen und gotischen Vorgängerkirche.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche zum Hl. Johannes dem Täufer

    Toblach
  • Die ursprünglich romanische Pfarrkirche zum Hl. Michael in Innichen wurde im 18 Jhd. barockisiert.
    Kirchen & Klöster

    Pfarrkirche zum heiligen Michael

    Innichen
  • Die Pfarrkirche in Niederdorf, geweiht dem Hl. Stephanus.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Niederdorf

    Niederdorf
  • Die Ursulinenkirche in Bruneck.
    Kirchen & Klöster

    Ursulinen Kirche

    Bruneck
  • Singen und beten.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Lungiarü/Campill

    St. Martin in Thurn
  • Die Pfarrkirche von Kiens   das Kirchenschiff.
    Kirchen & Klöster

    Kirche Kiens

    Kiens
Nein, danke

Informationen zu Kirche St. Sigmund im Pustertal

Archivalische Nennungen bezugen das Vorhandenseiner einer Kirche mit dem Patrozinium zum Hl. Sigismund, dem König von Burgund, um das Jahr 1177.



Diese Kirche, vermutlich romanischen Baustils, besteht heute nicht mehr. Zu den ältesten Bauteilen zählt der Turm, dessen Fertigstellung mit dem Jahr 1469 beziffert wird. Zu diesem Zeitpunkt gibt es auch bereits das Langhaus, das mit dem Gewölbe rund 20 Jahre später komplett fertig gestellt wird.



Die Kirche im heutigen Erscheinungsbild zählt zur Spätgotik.



Bedeutende Kunstarbeiten sind das Christopherus-Fresko an der Südseite des Langhauses sowie ein barockes Wandgemälde über dem Seiteneingang, das aus/um das Jahr 1700 stammen soll.



Von überregionaler Bedeutung ist der Flügelalter, der seit dem Jahr 1920 als Hochaltar aufgestellt ist. Dieser Altar ist der älteste vollständig erhalten gebliebenen Schnitzaltar in Tirol.

 

 

Eine bewegte religiöse Geschichte spiegelt sich in der Pfarrkirche von St. Sigmund wider.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Wandern

City

Zur Startseite