Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Kastelruth - Seiser Alm

Von Castelruptum zu Kastelruth

Eine gebrochene Festung gibt Kastelruth den Namen. Berühmt ist das Dorf am Schlern vor allem wegen seiner Spatzen. Mythen und Sagen erzählen von Hexentänzen und tapferen Rittern. Dem Dorf Kastelruth wohnt ein geheimnisvoller Zauber inne.

Die Gemeinde Kastelruth verwaltet ein weit verbreitetes Gebiet, das 10 Fraktionen umfasst. Idyllisch liegt das Dorf zwischen Eisacktal, Gröden und der Seiser Alm in den Südtiroler Dolomiten. Die Seiser Alm zählt fast vollständig zum Gemeindegebiet und lockt als ideales Urlaubsziel im Sommer wie im Winter.

Kastelruth wurde erstmals im Jahre 928 als Castelruptum erwähnt. Eine zerstörte Burg im Norden des heutigen Dorfes gab der Siedlung also ihren Namen. Das in vorchristlicher Zeit erbaute Schloss soll am Kofel gestanden sein, dort wo heute ein imposanter, viereckiger Turm in den Himmel ragt.

Im Mittelalter häufig den Besitzer gewechselt, stand Kastelruth vom 16. bis zum 19. Jahrhundert unter der ungarischen Herrenfamilie von Kraus. Der Ansitz Krausegg zeigt noch heute das Familienwappen und erinnert an die für das Dorf prägende Herrscherfamilie. Im Turmwirtshaus reihen sich Wappen der Adelsgeschlechter aneinander. Mitglieder der Adelsfamilien saßen im Richteramt und entschieden über begangene Delikte, die teilweise am Galgen endeten. Umliegende Höfe waren verpflichtet, die Schuldigen gefangen zu halten und zu züchtigen. Die letzte Urteilsvollstreckung mittels Strang und Scheiterhaufen geht auf das Jahr 1778 zurück. Eine besondere Bedeutung hatten die in Kastelruth stattfindenden Hexenprozesse. Noch heute wird viel von den Schlernhexen gesprochen.

Heute ist Kastelruth ein Dorf in den Bergen zwischen Tradition und Weltgewandtheit. Kühe weiden auf sattgrünen Wiesen wie eh und je, Bauernhöfe präsentieren stolz und geschichtsträchtig ihre von den Jahren gezeichneten Fronten vor der stetig faszinierenden Kulisse der Dolomiten. Führend im Tourismus, hat Kastelruth auch einen Hauch von Mondänität. Das ständige Kommen und Gehen verschiedener Nationen macht die Leute weltoffen, jahrelange Erfahrung und steigende Beliebtheit professionell. Auf hohem Niveau ist die Authentizität glücklicherweise erhalten geblieben.

In Kastelruth pfeifen die Spatzen nicht vom Dach, sondern von der Bühne. Norbert Rier und seine Spatzen aus Kastelruth haben in der Szene des volkstümlichen Schlagers große Erfolge gefeiert; zum Spatzenfest kommen jährlich tausende Fans auf die Seiser Alm, um im Heimatdorf der Kastelruther Spatzen zu feiern.

Musikalische Events rund um die Spatzen, der berühmte Oswald von Wolkenstein Ritt und der zauberhafte Weihnachtsmarkt sorgen rund ums Jahr für Unterhaltung. Die Seiser Alm begeistert Aktivurlauber zu jeder Jahreszeit. Weite, saftige Wiesen verkörpern für Wanderer die ideale Ferienregion, die Dolomiten ziehen Bergsteiger in ihren Bann. Ruinen von einstmals mächtigen Bauten säumen die Umgebung und wecken das Interesse an geheimnisvollen Sagen, die von damals erzählen und sich noch heute in den Bräuchen wieder finden.

Zur Startseite