Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Johanniskofel

Sarnthein
Zur Merkliste hinzufügen

Johanniskofel

Sarnthein

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Mystisch   die Stoanernen Mandln in den Sarntaler Alpen.
    Naturdenkmal

    Stoanerne Mandln

    Sarnthein
  • Die noch teilweise angezuckerte Pyramide   das Zuckerhütl.
    Berg & Gipfel

    Wilder Pfaff und Zuckerhütl

    Ratschings
  • Der Große Pflerscher Höhenweg mit Tribulaun
    Berg & Gipfel

    Tribulaun

    Brenner
  • Der Rosskopf im Gesamtüberblick mit Pflerschtal rechts und Ridnauntal links
    Berg & Gipfel

    Rosskopf

    Sterzing
  • Die Sarntaler Jakobsspitze, vom Flaggersee aus gesehen
    Berg & Gipfel

    Jakobsspitze

    Sarnthein
  • Blick zum höchsten Berg der Zillertaler Alpen
    Berg & Gipfel

    Hochfeiler

    Pfitsch
Nein, danke

Informationen zu Johanniskofel

Die heutige gotische Kapelle steht vermutlich an der Stelle einer alten Burgkapelle. Die Reste einer Burganlage sind ebenfalls zu finden. Wahrscheinlich war auf dem Johanniskofel der erste Sitz der Herren von Wangen aus dem Jahre 1174. Über die Geschichte der Burg ist leider wenig bekannt. Bereits 1326 war aus der Burg eine Ruine geworden. Zu den Mauerresten führt eine in den Stein gehauene Treppe empor.

Bereits vor Jahrtausenden sollen sich auf dem mächtigen Johanniskofel in der Sarntaler Schlucht Menschen aufgehalten haben. In der Talferschlucht, unweit vom Schloss Runkelstein gelegen, hat dieser markante Fels seinen Namen von der Kapelle auf seiner Spitze.

Kultur

Wandern

Rad

City