Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Jenesien

Mittelgebirgserholung in Hauptstadtnähe

Jenesien liegt hoch über Bozen auf 1100 Metern, ist aber schnell erreichbar. Diese ideale Lage macht Jenesien zum beliebten Ausflugsort und Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen. Der nahegelegene Salten ist eine weite Alm- und Wiesenlandschaft, die besonders für Spaziergänge und Familienwanderungen eine sehr reizvolle Umgebung darstellt.

Der heilige Genesius, der Patron der gotischen Pfarrkirche des Ortes Jenesien, ist gleichzeitig der Namensgeber des Ortes. Jenesien, gelegen am Südhang des Tschögglbergs war bis in die 1980er Jahre ein relativ abgeschiedener Bergort. Einzig durch eine schmale, steile Straße und durch eine einfache Drahtseilbahn war der Ort erreichbar.

Erst mit dem Ausbau der Straße war ein problemloses Erreichen des beschaulichen Ortes möglich geworden. Mit der verkehrstechnischen Erschließung entwickelte sich auch ein bescheidener Sommerfrischetourismus. Einige wenige Pensionen, Hotels und Gaststuben machten Jenesien und den Salten zu einer Urlaubsgegend, in der der Gast mühelos zwischen dem beschaulichen Dorf und der tief unten gelegenen Stadt wechseln kann.

Die Südtiroler Hauptstadt Bozen ist Ausflugsziel für die Gäste Jenesiens und gleichzeitig Arbeitsort für zahlreiche Bewohner des Ortes. Eine immer bedeutendere Rolle nimmt auch der Obst-, Wein- und Gemüseanbau sowie die Milchwirtschaft ein. Damit zusammenhängend hat sich Jenesien in den letzten Jahren auch zu einer beliebten Region für den Urlaub auf dem Bauernhof entwickelt. Besonders die intensive Naturerfahrung bei Reitausflüge erfreut sich stetig steigender Beliebtheit.

Neben dem Hauptort Jenesien hat das einstige Bergdorf noch die vier Fraktionen Afing, Flaas, Glaning und Nobls. Die beiden Fraktionen Afing und Flaas  sind bereits 1186 erstmals urkundlich erwähnt worden, Nobels 1290. Den gesamten Sommer hindurch werden in Jenesien und den dazugehörigen Fraktionen zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und Feste organisiert.

Brausende Sommerfeste, köstliche kulinarische Wochen und das beliebte Schupfenfest, das jeden dritten Sonntag im September auf dem Salten stattfindet, versüßen den Aufenthalt  in der lieblichen Mittelgebirgsumgebung von Jenesien. Herbstzeit ist in Jenesien "Törggelezeit". Wanderungen zur Ruine Greifenstein oder zur Ruine Helfenberg durch goldig-bunte Herbstwälder erhellen das Gemüt. Besonders die Umgebung von Glaning ist für Törggeleausflüge sehr beliebt. Die anschließende zünftige Einkehr in einen der zahlreichen Buschenschänke zeigt die Vielfalt der Bauernspezialitäten dieser Region. 
 

Zur Startseite