Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Rundweg (1 oder 2 Tage) der Campa-Gruppe in den Brenta-Dolomiten

Val di Non
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Rundweg (1 oder 2 Tage) der Campa-Gruppe in den Brenta-Dolomiten

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    10:30 h
  • Strecke
    29.7km
  • Höhenmeter
    1730 hm
  • Höhenmeter
    1730 hm
  • Max. Höhe
    2385 m
Der Wegverlauf führt durch eine imposante Abfolge von mesozoischen Karbonschichten (einfach und ohne nennenswertes Gefälle, erfordert dennoch Training und gute Witterungsbedingungen). Die Wanderung kann an zwei Tagen absolviert werden, mit Übernachtung nahe der Spora-Alm oder der Flavona-Alm.

Wegbeschreibung

Vom Tovel-See folgt man dem langen und schönen Forstweg Nr. 314 in Richtung der Pozzol-Alm (ein paar Stunden). Dieser Weg verläuft vorwiegend durch den Wald, welcher am Trésenica-Fluss angrenzt. Er öffnet sich zu den Wiesen der Pozzol-Alm hin, nahe welcher der Forstweg in einen angenehmen Wanderweg übergeht (gleiche Markierung). Dieser führt in den Wald, nach oben und Richtung Süden. Nach Überschreiten des Turrion Basso zwischen steinigem Schutt, nimmt man den Weg Nr. 301 zum Gaiarda-Pass. Nach diesem führt der Weg steil zwischen Steinen und Kiefern nach unten und in Richtung der Spora-Alm. Nach der Alm nimmt man den Weg Nr. 338, welcher für einen langen Abschnitt der tektonischen Ausrichtung des Cavai-Tals folgt. Die Sella di Montoz ist die letzte „Klippe“ vor dem Abstieg zu den Wiesen und der Kreuzung mit dem Weg Nr. 369. Dieser ermöglicht einen steilen Anstieg zur Überschreitung der Bocchetta des Scura-Tals und zum Abstieg durch dieses Tal (starkes Gefälle). Man lässt die Spitze des Prà de l’Asen zur Rechten zurück und biegt auf den Weg Nr. 330, welcher zum Termoncello-Pass führt (zuerst durch den Wald und dann nach oben). Von hier führt der Abstieg durch den Wald von Tovel zum Wasserfall des Rislà und dessen Becken, welches schließlich ans Ufer des Tovel-Sees zurückführt. Das letzte touristische Wegstück führt am Ufer des Sees entlang und ermöglicht die Rückkehr zum Ausgangspunkt.             
Für weniger Trainierte gibt es die Möglichkeit, diese Tour in zwei Tagen zu absolvieren und bei der Spora-Alm (ca. nach der Hälfte des Weges; bewirtschaftet im Juli und August; Restaurantservice und Übernachtung) oder der Flavona-Alm (kurzer Umweg) zu übernachten.

Startpunkt

Tovel-See (1179 m) 

Zielpunkt

Tovel-See (1179 m) 

Parken

Tovel-See (1179 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken