Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Hohe Weisse

Partschins
Zur Merkliste hinzufügen

Hohe Weisse

Partschins

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Das Vigiljoch mit dem Marlinger Berg in all seiner Größe.
    Berg & Gipfel

    Vigiljoch

    Lana
  • Die Spitze des Seelenkogels im Passeiertal
    Berg & Gipfel

    Seelenkogel

    Moos in Passeier
  • Stützpunkt unterwegs zum Rotegg, die Lodnerhütte.
    Berg & Gipfel

    Rotegg

    Partschins
  • Der Peilstein im Ultental ist ein recht leicht zugänglicher Gipfel
    Berg & Gipfel

    Peilstein

    St. Pankraz
  • Die vergletscherte Nordseite des Hasenöhrl
    Berg & Gipfel

    Hasenöhrl

    Ulten
  • Die letzten Meter hinauf zur Gleckspitze im Ultental.
    Berg & Gipfel

    Gleckspitze

    St. Gertraud
Nein, danke

Informationen zu Hohe Weisse

Die Erstbesteigung hat der Salzburger Bergsteiger Ludwig Purtscheller am Ostersonntag im Jahre 1984 begangen. Geologisch betrachtet ist die Texelgruppe eine deutlich abgetrennte Bergwelt vom Hauptkamm der Ötztaler Alpen. Der Aufstieg erfolg meist von der Stettiner Hütten im Pfossental aus. Für den Bergwanderer am geeignetsten in der eisfreien Zeit im Hochsommer. Der Gipfel der Hohen Weisse ist 3281m hoch.

Die Hohe Weisse thront der Hohen Wilde gegenüber. Im östlichen Teil der Texelgruppe liegt dieser Kalkriese über den Orten rund um Meran.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Natur

Kultur

Wandern

Rad