Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Becherhaus und Müllerhütte

Ratschings
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Becherhaus und Müllerhütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    11:00 h
  • Strecke
    25.8km
  • Höhenmeter
    2080 hm
  • Höhenmeter
    2080 hm
  • Max. Höhe
    3181 m
Zum höchstgelegenen Schutzhaus Südtirols; vom Bechergipfel aus bietet sich ein unvergesslicher Blick auf die umstehenden Gletscherriesen.

Wegbeschreibung

Vom Ridnauner Talschluss (1417 m; ehem. Bergwerk) auf Weg 9 dem Fernerbach entlang über den Aglsboden hinauf zur Grohmannhütte (2254 m) und zur Teplitzer Hütte (2586 m; ab Erzaufbereitung 3:30 Std.), dann weiterhin auf Weg bzw. Steig 9 über Blockwerk und Felsschliffe (an glatten Platten Fixseile) nahezu eben hinüber bis in die Nähe des Übeltalsees, nun stärker ansteigend über eine Moräne hinauf zum erwähnten Gletscherarm, ihn überquerend hinüber zum Fuß der Becher-Südflanke (sog. Becherfelsen) und auf dem teilweise seilgesicherten Felsenweg in Serpentinen empor zum Becherhaus (3195 m; 100 Schlafplätze, Sommerbewirtschaftung); ab Teplitzer Hütte 2:30 bis 3 Std. – Zur Müllerhütte: Vom Becher in leicht absteigender bis ebener Gletscherquerung (auf Spalten achten!), knapp 0:30 Std. – Abstieg: Auf dem Anstiegsweg.

Startpunkt

Ridnauner Talschluss

Zielpunkt

Ridnauner Talschluss

Besonderheiten

Touren von den Hütten aus: Nur Dreitausender für erfahrene und tüchtige Hochalpinisten.

Parken

Ridnauner Talschluss

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Sterzing und dem Bus nach Maiern. Zu Fuß in 20 Minuten zum Talschluss.

Anfahrt

Durch das Eisack- und Wipptal nach Sterzing bis nach Stange und weiter nach Innerridnaun und Talschluss.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Südtiroler Schutzhüttenwanderungen

 

 

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur