Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Hafling

Heimat des Haflingers mit Erholungseffekt

Auf dem Hochplateau von Hafling über dem Meraner Talkessel scheint die Sonne besonders lang. Auf den weiten Almflächen sind die Haflingerpferde zuhause.

Hafling bei Meran umfasst die Ortsteile St. Kathrein, Hafling Dorf, Hafling Oberdorf und Falzeben, die auf einer Meereshöhe von 1.200 bis 2.500 m ü.d.M. liegen. Im Hauptdorf Hafling steht das mittelalterliche Kirchlein St. Kathrein aus dem 13. Jahrhundert weithin sichtbar auf grünen Hügeln. Verstreut liegen alte, bäuerliche Weiler. Weite Wiesen laden zum Verweilen ein, vor der Kirche steht ein Bänklein in der Sonne. Im Gras zirpen Grillen, ein Haflinger stampft auf und der Wind fährt durch den Wald. Der Panoramablick reicht weit in die Talebene bei Meran.

Pferdefreunde
In Hafling wurden im 19. Jahrhundert die ersten Haflingerpferde gezüchtet. Der Ort war früher nur zu Fuß oder zu Pferd zu erreichen. Verschlungene Saumwege führen den Hang des Tschögglberges hinauf, die robusten, gutmütigen Tiere bewegen sich sicher auf den schmalen Steigen. Die Haflingerpferde wurden als Trag- und als Arbeitstiere eingesetzt, heute grasen sie gemütlich auf den üppigen Weiden des Ortes. Bei Reitern sind die kleinen Pferde mit der blonden Mähne aufgrund ihres sanften Gemüts sehr geschätzt.

Sportlich unterwegs
Die Hügellandschaft ist optimal für ausgedehnte Wanderungen geeignet, durch die schattigen Wälder führen zahlreiche Wege unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrades, für jeden Wanderlustigen ist etwas dabei. Pausieren lässt sich gut am idyllischen Sulfner Weiher, wo Libellen zwischen Seerosen Slalom fliegen.

Am Wander- und Skigebiet Meran 2000 gelegen, eröffnen sich dem Naturfreund unzählige sportliche Möglichkeiten. Im Winter verwandelt sich die Landschaft in ein beliebtes Skigebiet, den verschneiten Wald gilt es mit festem Schuhwerk oder Schneeschuhen zu erobern. Während der Sommermonate genießt man ein kühles Lüftchen, während in der Stadt die Hitze flirrt. 

Zur Startseite