Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Graun - Reschen

Kirchturm im See und Bergpanorama

Der alte Kirchturm im Reschensee: Er ist bekannt aus Werbevideos, von Plattencovern von Rock- und Volksmusikgruppen und ein fixer Bestandteil jeden Dokumentarfilms über den Vinschgau. Romanisch, aus dem 14. Jahrhundert. Dem Denkmalschutz ist es zu verdanken, dass der dieser Kirchtumr in der Region Reschen so schön aus dem See ragt.

Die Gemeinde Graun im Vinschgau besteht aus den Fraktionen: Graun, Langtaufers, Reschen und St. Valentin. Bekannter ist die Region um den Recshensee aölerdings schlicht unter dem Namen Reschen.

Aus dem Reschensee und dem Mittersee wurde ein 677 Hektar großer Stausee, der Reschensee. Am 20.03.1947 ist das Flutungsprojekt des italienischen Stromkonzerns Montecatini (heute Edison) - ohne Einwilligung der Grauner Bevölkerung und ohne eine angemessene Entschädigung - beschlossen und umgesetzt worden. Das Dorf Graun wurde gesprengt und geflutet. Die Bevölkerung sollte sich am nahegelegenen St. Anna Hügel neu ansiedeln. Kein Protest und kein Einschalten des Papstes konnte das Projekt zu Fall bringen.

Heute ist das Dorf Graun ein beschaulicher kleiner Ort im Dreiländereck zwischen Italien, Österreich und der Schweiz.

Ein ganz besonderes landschaftliches wie kulturelles Erlebnis ist eine Seerundfahrt mit der MS Hubertus Interregio. Ergreifende Geschichten rund um die Entstehung des Sees erzählt der Kapitän persönlich.

In der warmen Jahreszeit bieten 200 km markierte Wanderwege am Reschenpass, im Wandergebiet Schöneben, dem urigen Rojental und in Langtaufers reichlich Möglichkeit, diese Bergregion auf Schusters Rappen zu erleben. Wer es etwas adrenalinlastiger haben möchte, kann vom Gleitschirm aus das atemberaubende Panorama genießen oder sich mit rasantem Kitesurfen am Reschensee, die Zeit vertreiben. Im Winter bietet das nahegelegene Skiparadies Reschenpass, bestehend aus den drei Skigebieten Schöneben, Haideralm und Nauders in Tirol, Pistenspass auf 111 km bestens präparierter Pisten.

Zur Startseite