Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Frühlingstal

Eppan a.d. Weinstraße Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Frühlingstal

Eppan a.d. Weinstraße

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Wenig bekannt, aber besuchenswert, die Erdpyramiden im Rittner Rivellaungraben.
    Naturdenkmal

    Erdpyramiden im Rivellaungraben

    Ritten
  • Blick auf die Gleifkirche oberhalb von Eppan
    Naturdenkmal

    Gleifhügel

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Die Eppaner Eislöcher, ein eiskaltes Naturphänomen
    Naturdenkmal

    Eislöcher

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Vielfalt: Das Biotop Kalterer See ist Lebensraum für unzählige Vogelarten
    Naturdenkmal

    Biotop Kalterer See

    Kaltern
  • Moränenlehm: Die Rittner Erdpyramiden sind ein Wahrzeichen der Gemeinde Ritten
    Naturdenkmal

    Rittner Erdpyramiden

    Ritten
  • Einzigartige Vegetation auf Castelfeder: Mediterrane Flora, Steppenrasen, Strauchwerk, Buschwald, Weiher und Moore
    Naturdenkmal

    Castelfeder

    Montan
Nein, danke

Informationen zu Frühlingstal

Den Kalterer See und die beiden Seen von Montiggl verbindet ein ganz besonderer Wanderweg. Mitten in einer stellenweise sumpfigen Mulde, befindet sich das Frühlingstal. Der Name kommt nicht von ungefähr: das Tal ist klimatisch begünstigt; warme Luft strömt sehr bald schon zu Frühlingsbeginn aus dem Süden in die Wälder.

Das Frühlingstal ist somit oft bereits im Februar von Blumen regelrecht übersäht. An den lichten Hängen heben sich die frischen Farben der Frühlingsknotenblumen, der Leberblümchen, der Krokusse und Märzenbecher vom noch braunen Laub am Boden ab. Mittendurch fließt über Stein und Wurzelwerk der Angelbach. Die bunten Blumenteppiche haben das Tal zu einem der bekanntesten Ausflugsziele Südtirols gemacht.

Ein Tal im Überetsch wird seinem Namen gerecht: In Südtirol hält der Frühling jedes Jahr als erstes im Frühlingstal Einzug.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Natur

Sonstige

Wandern

Rad

City

Zur Startseite