Fernwanderwege im Val di Sole, Pejo e Rabbi

Trentino, Italien

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Für alle, die im Urlaub gerne aktiv unterwegs sind, haben wir im Val di Sole, Pejo e Rabbi zahlreiche Vorschläge. Unser Reiseführer ist Inspirationsquelle für die Planung eurer nächsten Unternehmung. Stöbert durch die Beschreibungen der schönsten Fernwanderwege und erhaltet alle wichtigen Tourdetails für eure Planung.
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Fernwanderwege im Val di Sole, Pejo e Rabbi

Ötztaler Alpen vom Saykogel
Fernwanderweg
Alpenüberquerung vom Walchensee zum Iseosee - L1 Variante "L1S"
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappentour
2
405,7 km
170:00 h
28.200 hm
28.800 hm
Anspruchsvolle Tour voller landschaftlicher Höhepunkte und überwiegend abseits der ausgetretenen Pfade. In 27 Tagesetappen von Bayern über Tirol und Südtirol in die Lombardei.
Sentiero Italia
Fernwanderweg · Italien
Sentiero Italia
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
3
6.057,3 km
2049:10 h
300.000 hm
300.000 hm
Der längste Fernwanderweg der Welt erhält ein Revival – auf dem Sentiero Italia zeigt sich Italien in seiner ganzen Vielfalt. Mit Ausdauer und viel Wanderlust kommt ihr an die schönsten Orte des Landes!
Fernwanderweg · Val di Non
Attraversata 133 Aldo Bonacossa: Dal Passo Palade alla Val di Rabbi in 4 giorni
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappentour
43,8 km
17:05 h
2.697 hm
3.151 hm
Il sentiero 133 attraversa tutta la catena montuosa del Gruppo delle Maddalene: parte dal Passo Palade e arriva in Val di Rabbi  tenendosi al confine tra le province di Trento e Bolzano. Si snoda in ambienti selvaggi e poco frequentati e i punti di appoggio sono le malghe con la loro accoglienza sincera e genuina.
Blick von der Marteller Hütte
Fernwanderweg · Zugspitzregion
Alpenquerung L1 nach Hans Losse mit Variationen
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer geschlossen
1
418,6 km
157:41 h
26.614 hm
27.280 hm
Wunderschöne, anspruchsvolle Alpenüberquerung "L1" nach Hans Losse mit kleinen Variationen: von Garmisch nach Manerba a. Gardasee in 3 Wochen
Blick vom Hohen Freschen (2004 m) zum Bodensee
Fernwanderweg · Garda Trentino
Alpenüberquerung - vom Gardasee zum Bodensee
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer geschlossen
1
337 km
115:54 h
19.440 hm
19.105 hm
Atemberaubende Tour durch die Alpen in 14 Etappen, inkl. Brenta Dolomiten, Hint. Schöntaufspitze (3325 m) in den Ortler Alpen, Braunarlspitze (2649 m) und Hoher Freschen (2004 m)
Sguardo al Ghiacciaio Dosegù
Fernwanderweg · Italien
Bivacco Battaglione Monte Ortles e Cima Vallumbrina dal Rifugio Berni
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
11,8 km
5:00 h
900 hm
900 hm
Un’escursione molto panoramica nel Parco Nazionale dello Stelvio.
11 Il Rifugio Larcher Al Cevedale
Fernwanderweg · Val di Sole, Pejo e Rabbi
Rifugio Larcher al Cevedale
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
12,6 km
4:55 h
779 hm
779 hm
Magnifica escursione alle pendici del Cevedale partendo da Malga Mare.
Tag 12: Aussicht vom Seykogel
Fernwanderweg · Zugspitzregion
Alpenquerung L1 nach Hans Losse
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geschlossen
4
436,7 km
173:13 h
33.018 hm
33.584 hm
Alpenquerung Mitte August bis Mitte September 2015 nach der Route von Hans Losse
Fernwanderweg · Val di Non
Attraversata 133 Aldo Bonacossa, tappa 4: Malga Bordolona - Rabbi, Località Val
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
6,2 km
3:30 h
320 hm
1.138 hm
L'ultimo giorno lungo l'attraversata Bonacossa è per lo più in discesa: dopo 3 giornate di trekking si torna a valle.
Aufstieg zum Cevedale
Fernwanderweg
Ortlerumrundung mit Cevedalebesteigung
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappentour
104,4 km
45:00 h
7.531 hm
7.520 hm
Eine lohnende Mehrtagestour rund um den höchsten Berg Südtirols dem Ortler. Es gibt zwar seit kurzem einen Ortlerhöhenweg, dieser verläuft z.T. auch auf diesen Wegen. Diese Tour hat aber ganz andere Highlights und zudem ist die Cevedalebesteigung  mit dabei. 5 Tage rund um den Ortler ein unbeschreibbares Erlebnis. Hier die Route: Tag 1: Vom Stilfserjoch nach Trafoi, vorbei an den Wasserfällen von Drei Brunnen hinauf zur Berglhütte, der Tabarettascharte zur Julius Payerhütte und Übernachtung in der Tabarettahütte Tag 2: Von der Tabarettahütte zur Langensteinhütte weiter zur Hintergrathütte. Unter dem Ortler und Königspitze den Gletscherpfad entlang bis zur Schaubachhütte hinauf auf das Madritschjoch und weiter das Madritschtal hinunter zur Zufallhütte und hinauf zur Martellerhütte Tag 3: Von der Martellerhütte über den Fürkeleferner auf die Zufallspitze und hinüber zum Cevedale, dann den Zufallferner hinunter bis zur Casattihütte und abwärts zur Pizzinihütte und hinauf zum Passo Zebru bis zum heutigen Ziel die V. Alpinihütte Tag 4: Vom Rifugio Quinto Alpini das Zebrutal hinunter und weiter über Bormio zum Cancanosee Tag 5: Vom Lago Cancano über das Val Forcola über Bocchetta di Forcola auf die Punta di Rims zum Piz Umbrail auf den Umbrailpass zum Stilfserjoch
Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner
Personalisiere deine Suche!

Empfehlungen aus der Community

  13
Bewertung zu Sentiero Italia von Klaus
30.09.2022 · Community
Wahnsinnige geile Tour habt Ihr da gemacht unglaubliche Leistung bewundernswert!!!!
mehr zeigen
Bewertung zu Sentiero Italia von Hans-Peter
06.05.2022 · Community
Das macht "gluschtig"
mehr zeigen
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Ähnliche Aktivitäten im Val di Sole, Pejo e Rabbi