Fernwanderwege in Ritten

Südtirol, Italien

Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion
Für alle, die im Urlaub gerne aktiv unterwegs sind, haben wir in Ritten zahlreiche Vorschläge. Unser Reiseführer ist Inspirationsquelle für die Planung eurer nächsten Unternehmung. Stöbert durch die Beschreibungen der schönsten Fernwanderwege und erhaltet alle wichtigen Tourdetails für eure Planung.
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege

Die 10 schönsten Fernwanderwege in Ritten

??????
Fernwanderweg · Italien
Via Alpina – Gelber Weg
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer
799,7 km
290:00 h
45.425 hm
44.605 hm
Über die Alpen von Süd nach Nord: Der Gelbe Weg der Via Alpina führt durch kontrastreiche Landschaften von der italienischen Adria über die Dolomiten und die österreichischen Zentralalpen bis nach Oberstdorf im Allgäu.
??????
Fernwanderweg
Hufeisentour in den Sarntaler Alpen
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer Etappentour
4
93,8 km
33:39 h
6.022 hm
6.022 hm
Siebentägige Wanderung auf dem Hufeisenweg in den Sarntaler Alpen
??????
Fernwanderweg · Eisacktal
Due Giorni: Tils - Croce di Latzfons - Soprabolzano.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
1
41,5 km
14:27 h
2.394 hm
2.065 hm
Percorso di due giorni da sopra Bressanone a Soprabolzano con pernottamento al Rifugio Croce di Latzfons. Two-day trekking from above Bressanone to Soprabolzano with overnight stay at the Croce di Latzfons Refuge.
??????
Fernwanderweg · Eisacktal
Brixen - Meran << über Villanderer Alm und Sarntaler Alpen
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
1
58 km
23:00 h
3.632 hm
3.108 hm
Eine Hüttenwanderung vom Eisacktal hinüber ins Meraner Land mit der Kurstadt Meran als Endpunkt des mehrtägigen Trekkings, die im Schnittpunkt vom Vinschgau, Passeiertal und Etschtal liegt. Wir überschreiten die südlichen Sarntaler Alpen von Osten nach Westen. Beinahe ständig haben wir fantastisches Bergpanorama, vornehmlich die Dolomiten, vor Augen. Abwechslungsreich ist die Strecke allemal. Zirbenwälder zu Anfang. Felsige, teilweise steile Pfade wechseln sich mit Bergwegen über ausgedehnte Almen ab. Kultur am Wegesrand wie das Latzfonser Kreuz und die Stoanernen Mandln sind das Salz in der Suppe. Nicht zu vergessen, die urigen Berghütten und der gemütlich Ort Sarnthein der vielerlei Abwechslung bietet.
??????
Fernwanderweg · Südtirols Süden
Fernwanderweg München – Verona Etappe 15: Von Lengstein nach Bozen
Premium Inhalt Schwierigkeit mittel
19,6 km
6:00 h
582 hm
1.286 hm
Fünfzehnte Etappe des Fernwanderwegs München-Verona
??????
Fernwanderweg · Eisacktal
Fernwanderweg München – Verona Etappe 14: Von Klausen nach Lengstein
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer
20,5 km
6:50 h
896 hm
438 hm
Vierzehnte Etappe des Fernwanderwegs München–Verona
Fernwanderweg · Allgäu
E5 Oberstdorf - Bozen
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
2
208,9 km
71:36 h
11.273 hm
11.819 hm
Elftägige Wanderung im August 2013
??????
Fernwanderweg · Südtirols Süden
Der Südalpenweg - Von Bozen nach Osten
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
377,6 km
146:41 h
23.901 hm
23.253 hm
Der Südalpenweg führt an Österreichs Südgrenze entlang von Bad Radkersburg nach Sillian und mit einer Verlängerungsvariante bis nach Bozen.  Ich bin den Weg andersrum gegangen, bin also in Bozen gestartet, über die Sarntaler Alpen nach Brixen gewandert und dann über die Pragser und die Sextener Dolomiten nach Sexten. Von dort ging es über den Karnischen Höhenweg über die Karnischen Alpen und in die Karawanken hinein.
??????
Fernwanderweg
Eisacktaler Keschtnweg - Gesamtstrecke
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer Etappentour
61,7 km
19:36 h
2.200 hm
2.469 hm
Den Kastanien auf der SpurDer Eisacktaler Keschtnweg (Südtiroler Dialekt für "Kastanienweg") verläuft von Neustift bei Brixen an den Hängen des Eisacktales bis auf die Anhöhen des Ritten und in den Talkessel von Bozen. Im Herbst ist der Keschtnweg ein Erlebnis der besonderen Art und fasziniert durch seine unterschiedlichen Facetten.
??????
Fernwanderweg · Eisacktal
Jakobsweg Neustift-Müstair - Gesamtstrecke
Premium Inhalt Schwierigkeit schwer geschlossen
203,5 km
59:37 h
6.311 hm
5.654 hm
Quer durch SüdtirolAuf dem Jakobsweg von Neustift durch das Eisacktal, Etschtal und dem Vinschgau bis ins Münstertal und nach Kloster St. Johann in Müstair.

Nichts passendes gefunden?

Entdecke viele weitere Touren in der Tourensuche

zur Tourensuche

Plane ganz einfach eigene Touren

zum Tourenplaner

Personalisiere deine Suche!

Empfehlungen aus der Community

  9
Bewertung zu Due Giorni: Tils - Croce di Latzfons - Soprabolzano. von Diego
13.01.2020 · Community
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2019
Croce di Latzfons.
Foto: Diego Ferrazzin, Community
Lago Rodella.
Foto: Diego Ferrazzin, Community
Altopiano nuvoloso.
Foto: Diego Ferrazzin, Community
Bewertung zu E5 Oberstdorf - Bozen von Carsten
16.07.2017 · Community
https://bergduft.com/2016/07/30/alpenueberquerung-auf-dem-e5/
mehr zeigen
Gemacht am 17.07.2016
Foto: Carsten Brinck, Community
Bewertung zu Hufeisentour in den Sarntaler Alpen von M
07.10.2016 · Community
Ich habe die schöne und abwechslungsreiche Tour Ende September gemacht und habe auch ein paar Anmerkungen: 1. Etappe: Vom Wanderparkplatz bei Sarnthein über die Sarner Scharte mit Gipfelabstecher zum Rittner Horn (12.52 km; Zeit inkl. Rast 4:40 Std; 470 m runter; 1210 m hoch) -> Weg zur Sarner Scharte konditionell knackig, von der Scharte zum Gipfel m.E. nicht besonders schwierig, das Seil benötigt man eigentlich nicht Für mich waren die Etappen viel zu kurz, habe mich dann entschieden, mehrere Etappen zusammenzulegen. 2. Etappe: Rittner Horn zur Flaggerschartenhütte (26,5 km; Zeit inkl. Rast 7 Std, 1130 m runter, 1350 m hoch) -> bin anstelle der offiziellen Hufeisentour zur Stöfflhütte zu Folgen bei Koordinaten N 46°39.977', E 11°27,336' dem Weg 1 durch ein sehr schönes Hochmoor gefolgt, bis ich wieder auf die Hufeisenrunde gestoßen bin, kann diese Version nur empfehlen; zum Ende hin wurde diese Etappe konditionell fordernd und es ging über viel Geröll. Jakobsspitz und Lorenzspitz habe ich mir gespart, hätte man aber wohl ohne großen Hm-Unterschied machen können, da man vor der Flaggerschartenhütte eh nochmal ordentlich ab- und wieder aufsteigen muss. Da ich aber schon etwas fertig war, wollte ich kein Risiko eingehen. Die Flaggerschartenhütte (höchste Hütte der Tour) ist sehr schön, aber es gibt keine Dusche und kein warmes Wasser, dicke Klamotten einpacken, es kann kalt werden. 3. Etappe: Von der Flaggerschaftenhütte bis zur Pension Murrerhof (Ebenbergalm war leider schon geschlossen, wohl im Gegensatz zu meinem Vorredner, der anscheinend eine Woche vorher dort war; 22,9 km, 6:30 Std, 2050 m runter, 880 m hoch) -> landschaftlich wunderschöne Etappe! 4. und letzte (Königs-)Etappe: Vom Murrerhof über den Hirzergipfel bis zum Parkplatz Obermarcher unterhalb der Öttenbacher Alm auf dem Panoramaweg ab der Meraner Hütte (33,2 km, 10 Std, 2100 m runter, 2400 m hoch) -> ab dem Murrerhof geht es wirklich lange wieder mäßig bergauf bis man überhaupt an der Alpler Alm ist (ca. 2 Std, 800 m Höhendifferenz). Dann folgt ein recht leichter weiterer Anstieg durch Almwiesen bis zu einem Geröllfeld, das einen auf den Grat führt. Zunächst einfach, dann wirds zunehmend schwieriger und erfordert leichte Kraxeleinlagen (hier beginnt der anspruchsvollste Teil der Tour, vor der m.E. zu Recht "gewarnt" wird, bei schlechtem Wetter oder vorherigem Niederschlag sollte man den meiden). Man folgt dem Grat nach rechts Richtung Alpler Nieder (dahinter gehts weiter zur Alpler Spitze), zunächst normal gehend, dann wieder kraxelnd und umrundet den Alpler Nieder halb, um dann wieder auf den Grat herunterzukraxeln. Hier endet der m.E. anspruchsvollste Teil. Der Weg zur Hirzer Hütte ist dann technisch nicht besonders schwierig, es gibt eine kurze seilversicherte Platte von ca. 10 m, auf der es aber gute Tritte gibt. Ansonsten handelt es sich um einen gut zu gehenden, teils schmalen Pfad. Der Anstieg zur Hirzer Scharte über den E5 ist wieder knackig, der letzte Teil muss wieder leicht erkraxelt werden. Oben angekommen geht es links erstmal wieder etwas runter, wenn man auf den Gipfel möchte, muss man darauf achten, den Abzweig Aufstieg/E5 nicht zu verpassen, sonst läuft man nämlich erstmal zu weit runter. Kein besonders schwieriger Gipfel, aber leichte Kraxeleinlagen sind erforderlich. Ist man über den E5 wieder weiter abgestiegen bereitet der landschaftlich schöne Weg keine Schwierigkeiten mehr. Rückblickend würde ich das (nicht schöne) Rittner-Horn-Haus auslassen (den Ausblick auf die umliegenden Berge hat man eh über die gesamte Tour ausreichend) und sofort entweder zur schönen und neuen Latzfonser-Kreuz-Hütte oder direkt zur Flaggerschaftenhütte (letzteres wäre mit Aufstieg über die Sarner Scharte wohl konditionell fordernd). Dann entweder so wie hier, wobei der Vorteil ist, dass man auf dem oberen Weg zur Hirzer Hütte am Anfang noch konzentrierter ist, oder vom Latzfonser Kreuz dann zum Penser Joch (ich persönlich würde aber von der ausgeschriebenen Etappe 5 abraten, es sei denn, man ist wirklich kraxelerfahren und ausdauernd; jedenfalls würde ich empfehlen, wenn möglich, wie mein Vorredner in der Ebenbergalm im Notlage zu übernachten). Man könnte auch am Rittner Horn starten und dann die Etappen wie hier machen.
mehr zeigen
Gemacht am 20.09.2016
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Ähnliche Touren in Ritten