Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zur Schwarzen Lacke am Vigiljoch

Lana Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Schwarzen Lacke am Vigiljoch

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    8.5km
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Max. Höhe
    1791 m
Mit der Seilbahn hoch hinauf zum Hausberg von Lana und gemütlich zur Schwarzen Lacke wandern.

Wegbeschreibung

Wir verlassen die Bergstation der Seilbahn (1450 m) und begeben uns in Richtung Vigiljoch, Weg Nr. 34. Er führt uns angenehm aufwärts, durch einen lichten Lärchenwald, über uns verläuft immer wieder der Sessellift. Der Wald weicht Wiesen, auf denen Pferde ihre Sommerfrische genießen. Nach ca. 1:15 Std. passieren wir den Gamplwirt (1700 m – geschlossen) und erreichen das Vigiljoch (1743 m). Hier haben wir die Qual der Wahl, unzählige Wegweiser laden uns ein, ihnen zu folgen. Wir wählen den Weg Nr. 9, welcher uns in knapp einer Dreiviertelstunde zum Weiher Schwarze Lacke mit dem Gasthaus Seespitz (1730 m) bringt. Unterwegs treffen wir auf das reizende St.-Vigilius-Kirchlein (1793 m) aus dem 13. Jahrhundert, welches wir rechts hinter uns lassen.

Der See ist ein Biotop und bietet uns die Möglichkeit zu verweilen (kleiner Spielplatz). Der Rückweg führt bis zum Gasthof Jocher (1793 m). Hier ist ein kurzer Abstecher zum Gasthof Panorama (ehemals Sessellift 1814 m) oder zur Bärenbad Alm (1678 m) möglich. Der weitere Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute und ist in ca. einer Stunde bewältigt. Wegbeschaffenheit: nicht asphaltierte Forststraße. Kinderwagen: alpintauglich, 3 oder 4 Räder.

Startpunkt

Bergstation Seilbahn Vigiljoch

Zielpunkt

Bergstation Seilbahn Vigiljoch

Besonderheiten

Vom See weiterwandern nach Aschbach und dort mit der Seilbahn nach Rabland (Rückweg organisieren, ev. mit der Vinschger Bahn bis Meran).

Parken

Talstation Seilbahn Vigiljoch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran/Untermais und mit dem Bus weiter nach Lana.

Anfahrt

Auf der MEBO nach Lana zur Talstation der Seilbahn Vigiljoch.

Quelle

Book_4
Aus dem Buch: Wanderbabys

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite