Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Zum Mitterkaser im Pfossental

Schnals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zum Mitterkaser im Pfossental

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:30 h
  • Strecke
    5.7km
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Max. Höhe
    1956 m
Das Pfossental gehört zu den urigsten Tälern Südtirols, der Weg zur Mitterkaseralm gibt einen guten Einblick.

Wegbeschreibung

Anfahrt durch das äußere Schnalstal und von diesem abzweigend auf etwas steiler Straße rechts hoch ins Pfossental bis nach Vorderkaser. Von Vorderkaser (1693 m, Gastwirtschaft, Parkplätze) auf dem breiten, nicht geteerten Güterweg (Markierung 24), der größtenteils dem alten Talweg folgt, großteils nur mäßig ansteigend durch Lärchenbestände talein bis zur Einkehrstation Mitterkaseralm (1954 m, Jausenstation, ab Vorderkaser 1:00 Std.). Zurück auf dem Hinweg.


#ssa13

Startpunkt

Vorderkaser

Zielpunkt

Vorderkaser

Parken

Vorderkaser

Öffentliche Verkehrsmittel

Leider keine öffentlichen Verkehrsmittel bis zum Ausgangspunkt der Tour.

Anfahrt

Über den Vinschgau nach Naturns ins Schnalstal bis Karthaus, dann in das Pfossental bis Vorderkaser.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    ...ist ein Gedicht. Schon deshalb lohnt sich ein Besuch dort. Vom Vorderkaser läuft man dann stetig ganz leicht bergauf, auf einem breiten Weg zum Mitterkaser. Beim Mitterkaser kehrten wir zum Mittag ein. Wir saßen in einer alten urige Bauernstube. Sehr beeindruckend! Eine direkte Speisekarte gab es nicht. Eine Knödelsuppe köchelt überall auf dem Herd und die Zutaten für ein Brettl sind ebenso immer da. Kein Wanderer muss hungern. Gestärkt ging es dann auf den Rückweg. Diese Wanderung stufe ich als Familienwanderung ein. Sie ist nicht so lang und prima mit Kindern zu laufen.

Natur

Kultur

Zur Startseite