Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Weißhorn (Familienwanderung)

Südtiroler Unterland
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Weißhorn (Familienwanderung)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:45 h
  • Strecke
    2.6km
  • Höhenmeter
    290 hm
  • Höhenmeter
    290 hm
  • Max. Höhe
    2282 m
Ein Ausflug im Ambiente der Dolomiten, nur relativ anstrengend und sehr angenehm. Dieser erlebnisreiche Aufstieg führt direkt auf die aus Kalkstein bestehende Spitze des Weißhorns kann man einer angenehmen Wanderung zum Joch Grimm verbunden werden. Das Weißhorn liegt direkt vor dem „Zwillingsberg“ Schwarzhorn, welcher aus Porphyr besteht. Während die erste Spitze durch ihr annähernd weißes Erscheinungsbild oberhalb der grünen Hänge auffällt, hat die zweite eine vorwiegend schwarze Pyramidenstruktur.

Wegbeschreibung

Man startet vom Joch Grimm (1990 m), wo man die Möglichkeit hat, eine Jause nach Tiroler Art zu sich zu nehmen. Hier befindet sich außerdem ein Spielplatz und es ist daher möglich, falls man in Begleitung hierhergekommen ist, sich aufzuteilen, sodass die Kleinen zum Spielen inmitten der Kühe bleiben und die Abenteuerlustigen sich zum Aufstieg auf den Berg aufmachen. Vom Pass begibt man sich auf dem Weg Nr. 582, welcher mit leichter Steigung links von den Aufstiegsanlagen (Skilift) nach oben führt. Man befindet sich nun auf der Südseite des Berges. Nach kurzem erreicht man das breite Band aus Latschenkiefern, welches dieses Horn als „Krone“ abschließt. Man biegt nach links, um zur Basis der Felsen des Gipfels zu gelangen, welche man erreicht, nachdem man ein Wegstück aus unterhaltsamem und einfachem Geröll überwunden hat. Die Wanderung auf das Weißhorn dauert etwas mehr als 1 Stunde. In dieser Gegend wird dieser Berg vor allem mit der deutschen Bezeichnung (Weißhorn) benannt, während die benachbarte Spitze (Corno Nero) Schwarzhorn genannt wird. Die Spitze, die mit der beschriebenen Wanderung erreicht werden kann, stellt an klaren Tagen einen schönen und interessanten Aussichtspunkt dar. Man befindet sich in der Tat an einem beneidenswerten Ort, von wo man einen weiten Blick auf die Dolomiten, den Latemar und den Lagorai hat. Auf dem letzten Abschnitt wird zur Vorsicht und zu verstärkter Aufmerksamkeit geraten, vor allem in Hinsicht auf die Kinder, welche hier mit Anseilgurten und einem Seil ausgestattet werden sollten. Der Rückweg folgt derselben Route und nimmt etwa 45 min. in Anspruch. Dieser Ausflug kann auch von Radein aus startend unternommen werden (Zugang zur Straße von der Kreuzung etwas nach Kaltenbrunn) und führt dann über gemütliche und schöne Wege, welche kurz vor dem Wohngebiet aufgenommen werden können: Der Forstweg kann mit dem Kinderwagen absolviert werden, während der anschließende „Blauweg“ für Kinder geeignet ist, die bereits gehen können. In diesem Fall erreicht man nach ca. einer Stunde die Almhütte Gurndin auf 1990 m, wo man eine gemütliche Pause einlegen kann (es zahlt sich bereits aus, einen Ausflug nur bis zu diesem Ort zu unternehmen). Die Abenteuerlustigen können von hier aus nun die Wanderung zum Weißhorn angehen, welche in einer weiteren Stunde über einen guten Weg, der nur am Ende ausgesetzt ist, erreicht werden kann.

Startpunkt

Joch Grimm; oder von Radein

Zielpunkt

Weißhorn

Parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Cavalese bergauf Richtung Lavazè-Pass, dann nach links bis zum Joch Grimm

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Tab für Bilder und Bewertungen