Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Wanderung zur Sattlerhütte

Mölten Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Wanderung zur Sattlerhütte

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    5.4km
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Höhenmeter
    260 hm
  • Max. Höhe
    1605 m
Auf einer kinderwagentauglichen Forststraße von Mölten auf den Salten zur Sattlerhütte

Wegbeschreibung

Unser Parkplatz (Kircheben) befindet sich mitten im Wald und ist genau in einer Senke zwischen zwei Erhebungen positioniert (1344 m). Wir steigen aufwärts und folgen der Beschilderung. Es ist dabei nicht relevant, ob wir auf der Forststraße oder auf dem breiten Wanderweg gehen. Bald kommen wir an einem Wasserspeicher vorbei, dies ist ein EU-Projekt und dient dem Brandschutz in der oft sehr trockenen Gegend. Unser Weg hat die Markierung „K“ (15 und 38 in den neuen Geobrowsern) und verläuft über einige kurze Streckenabschnitte etwas steil, ist aber immer noch bequem mit dem Kinderwagen befahrbar. Bald verlassen wir den dichten Wald und kommen auf eine Hochfläche. Hier gibt es viel zu sehen. Im Süden sind es Latemar und Rosengarten, im Westen Laugen, Hochwart und die Ortlergruppe. Im Frühling sind hier die bekannten Krokuswiesen zu bestaunen und im Herbst das bunte Farbenspiel der Lärchen. So bietet jede Jahreszeit ihren ganz speziellen Reiz. Im Winter kann bei genügend Schnee auch gerodelt werden. Nach ein paar Kurven und etwas Anstieg sind wir nach gemütlichen 1½ Stunden bei der Sattlerhütte (1609 m). Hier verweilen wir, die Kinder können im Sandkasten spielen und auf den Schaukeln durch die Luft schwingen. Wer möchte, kann zum Möltner Kaser (1763 m) weiterwandern. Dies ist mit dem Kinderwagen gut möglich und dauert ungefähr eine weitere Stunde. Von der Möltner Kaser sind es noch ca. 240 Höhenmeter auf die sagenumwobenen Stoanernen Mandln (2003 m, Weg Nr. 23A). Hier finden wir an die 100 Steinfiguren um das Gipfelkreuz des Schönecks verteilt. Es gibt viele Meinungen und Theorien, die mit ihrer Herkunft verknüpft sind, waren es gelangweilte Hirten oder gar die Kelten? Auf alle Fälle erschließen sich hier dem offenen Wanderer mystische Eindrücke und lassen Parallelen zu Stonehenge erahnen. Der Rückweg entspricht dem beschriebenen Aufstiegsweg.

Startpunkt

Parkplatz Kircheben

Zielpunkt

Parkplatz Kircheben

Parken

Parkplatz Kircheben

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Bozen nach Mölten oder mit der Seilbahn von Vilpian im Etschtal nach Mölten.

Anfahrt

Von Mölten kommend Richtung Vöran, bei St. Ulrich an der Straßenkreuzung rechts bis zum Parkplatz Kircheben.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Zur Startseite