Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Wanderung im Tisner Mittelgebirge

Tisens Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Wanderung im Tisner Mittelgebirge

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    9.3km
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Höhenmeter
    460 hm
  • Max. Höhe
    1017 m
Wir wandern ins Tisner Mittelgebirge zu den Mammutbäumen der Zwingenburg, zum Jakob-Besinnungsweg bis zur Kneipp-Anlage in Prissian.

Wegbeschreibung

Wir starten vom Parkplatz bei der Raiffeisenkasse in Prissian und folgen anfangs dem Weg Nr. 13 hinauf zur Zwingenburg, die wir nach ca. 20 Minuten erreichen. Wir befi nden uns dann auf einem sonnigen Hochplateau mit herrlichem Blick auf das Etschtal und auf die vielen Burgen und Ansitze in der Umgebung. Allein Prissian weist eine beeindruckende Anzahl besonders gut erhaltener Burgen auf.



Zum hl. Jakob in Grissian: Unsere Wanderung geht nun weiter, anfangs dem Mühlenweg und dann Richtung Staudach dem Weg Nr. 15 folgend, bis wir nach ca. 30 Minuten auf einer wunderschönen Lichtung ein altes Bauernhaus finden, wo wir eine Rast einlegen. Von hier aus wandern wir auf dem Weg Nr. 7 Richtung Grissian weiter, wo wir nach ca. 30 Minuten bei der Kirche zum hl. Jakob, dem Schutzpatron der Pilger,  ankommen. Diesen ruhigen Ort erkunden wir und staunen anschließend auf dem Besinnungsweg nach Grissian über die künstlerisch aus Glas gestalteten Stationen mit den sieben Sakramenten.



„Kneippen“ in Prissian: Beim Grissianer Hof führt uns dann der erfrischende Waldsteig wieder zurück nach Prissian. Bevor wir dort aber wieder über die mittelalterliche Brücke gehen, machen wir noch einen Abstecher zu der neuen Kneipp-Anlage, wo wir unsere müden Füße erfrischen. Prissian sieht uns sicher wieder, denn das nächste Mal nehmen wir uns vor, eine der Burgen zu besichtigen, die älteste Rebe Südtirols zu betrachten oder ganz einfach den Filzwanderweg zu erkunden.

Startpunkt

Prissian

Zielpunkt

Prissian

Besonderheiten

Mammutbäume: Die Zwingenburg versteckt sich hinter einem kleinen Hügel, von dem aus wir im angrenzenden Wald zwei außergewöhnlich hohe Baumwipfel erkennen können. Wir nähern uns der Burg und gehen links am Tor vorbei zu den zwei Mammutbäumen, die zu Recht als Naturdenkmale ausgewiesen sind. Unsere Kinder breiten die Arme aus, um den Umfang der Bäume abzumessen. Zu unserem großen Staunen braucht es alle vier Kinder, um den Baum zu „umarmen“. Wir verlassen die uralten Zeitzeugen und kehren wieder zur Burg zurück, die noch bestens erhalten ist. Der wunderschöne Turmerker erinnert uns sofort an das Märchen „Rapunzel“ und wie sie ihr langes, geflochtenes Haar vom Turmerker-Fenster herunter fallen ließ.

Parken

Prissian, Parkplatz Raiffeisenkasse

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung Meran, Lana oder Nals nach Prissian.

Anfahrt

Von Lana Richtung Gampenpass bis Tisens und dort weiter nach Prissian.

Quelle

Bildschirmfoto%202013-08-08%20um%2011.09.35
Autor: Olav Lutz

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Kultur

Zur Startseite