Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von der Tarscher Alm zum Tarscher See

Latsch Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von der Tarscher Alm zum Tarscher See

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:30 h
  • Strecke
    4.0km
  • Höhenmeter
    270 hm
  • Höhenmeter
    270 hm
  • Max. Höhe
    1935 m
Von der Tartscher Alm zu den Naturdenkmälern in Latsch am Tarscher See

Wegbeschreibung

Beginn der Wanderung ist bei der Tarscher Alm (1939 m). Der Beschilderung Nr. 9 zum Tarscher See (1828 m) über den Kohlböden folgen. Nur Mitglieder
des dortigen Fischervereins dürfen dort auch fischen. Hier findet man ein herrliches Panorama und eine ruhige, wenig begangene Umgebung. Um den See führt auch ein kleiner Rundweg. Der Weg ist sehr leicht und großteils eben oder mit leichtem Auf- und Abstieg. Der Rückweg verläuft auf der Anstiegsroute.

Startpunkt

Talstation Tarscher Alm

Zielpunkt

Talstation Tarscher Alm

Besonderheiten

Der Tarscher See liegt, umgeben von Fichtenwäldern, malerisch eingebettet auf 1828 m. Ein Naturdenkmal von besonderen Dimensionen ist die Rosskastanie am Latscher Bahnhofsvorplatz, die anlässlich der Eröffnung der Vinschgerbahn gepflanzt wurde (1906). Ein weiteres Naturdenkmal ist der kleine Feuchtkomplex mit Erlenwäldchen und Röhrichtbeständen am Mühlgraben, auf der dem Dorf abgewandten Seite des Latscher Bahnhofs. Dieser sehr kleine Lebensraum ist der Überrest einer hier früher ausgedehnten Auenlandschaft.

Parken

Talstation Tarscher Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschgauer Bahn von Meran bis Latsch und dem Bus nach Tarsch.

Anfahrt

Von Meran in Richtung Vinschgau bis Latsch. Dort links abbiegen nach Tarsch und immer bergauf bis zur Talstation der früheren Seilbahn (großer gebührenfreier Parkplatz – die Seilbahn ist außer Betrieb). Weiter bergauf auf der Forststraße zur Tarscher Alm (hier ebenfalls kostenloser Parkplatz).

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite