Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Sette Selle und die Mine Grua Va Hardombl

Alta Valsugana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Sette Selle und die Mine Grua Va Hardombl

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:40 h
  • Strecke
    7.7km
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Max. Höhe
    1969 m
Das Tal Valle dei Mocheni ist eines der Täler im Trentino, das neben seiner fast unberührten Natur auch eine interessante Geschichte aufzuweisen hat. Tatsächlichen sprechen die Bewohner dieser Gegend noch heute eine Sprache deutschen Ursprungs und leben Traditionen, auf die sie stolz sind. Dieser Ausflug kann auch mit einem Besuch in den Minen im oberen Val dei Mocheni Tal abgerundet werden. Die Minen können auch als separate Wanderung besucht werden, den Überresten einer Vergangenheit, in der hier oben wertvolle Metalle gewonnen wurden.

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung. Kurz nach der Siedlung Palù erreicht man im Auto die Ortschaft Frotten, wo die Straße für den Verkehr geschlossen ist. Von hier (1.530 m) beginnen wir unsere Wanderung auf dem Güterweg: der eigentliche Pfad, SAT Nr. 323, beginn nach 15 min auf der linken Seite (der Beschilderung folgen). In den Wald hinein und etwas steiler in das Tal Val del Laner, das vom gleichnamigen Fluss durchzogen wird. Weiter bis zu den Laner Almen. Hier wird es flacher und bald erreichen wir die Schutzhütte Sette Selle auf 2.014 m Höhe, nach einer Wanderung von ca. 1.25 Std. Die Schutzhütte zeichnet sich durch den typischen Baustil des Mocheni Tals aus. Auf gleichem Weg zurück, ca 1.15 Std. 

Variante

Variante: in der Gegend gibt es einen weiteren Weg, der als seperater Ausflug begangen werden kann. 2 km von Frotten entfernt, befindet sich dei Mine Grua Va Hardombl, die entlang des Güterweges zum Erdemolo See erreicht werden kann. Dieses Werk zeugt davon, wie bereits in den Jahren 1300 - 1100 v. Chr. Silber, Blei und Kupfer abgebaut wurde. Im Tal Valle dei Mocheni gehörte der Abbau der Mineralien bis ins letzte Jahrhundert hinein zur Wirtschaft, dann wurde damit aufgehört. Die Wíederinstandsetzung der Mine, auch wenn nur zu touristischen Zwecken, erlaubt einen Zugang von bis zu 300 m ins Innere der Anlage. Der Stollen wird beleuchtet und die Stützpfeiler, einige original, wurden modernisiert. Die Kinder sollten warm angezogen werden, da die Temperaturen im Inneren die 12° Grenze nicht überschreiten und der Temperaturunterschied im Sommer groß ist. Im Juli und August täglich geöffnet außer montags. Im Mai, Juni, September und Oktober ist die Mine nur am Wochenende geöffnet.

Startpunkt

Palù Fraktion Frotten

Zielpunkt

Palù Fraktion Frotten

Parken

Palù Fraktion Frotten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Ins Tal Val dei Mocheni bis nach Palù und in die Ortschaft Frotten

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Maria Barbara Kapeller

Tab für Bilder und Bewertungen