Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Senes Berg (monte 'e senes)

Baronia Barbagia di Bitti e Tepilora
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Senes Berg (monte 'e senes)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    4.5km
  • Höhenmeter
    180 hm
  • Höhenmeter
    180 hm
  • Max. Höhe
    832 m
Diese einfache Tour ist auch für Familien mit Kindern geeignet und ideal für Mountainbiker, wenn sie etwas Steigung nicht scheuen

Wegbeschreibung

Wir starten vom Gasthaus in Norghio, gehen an dem Gebäude vorbei nach Norden und treffen auf einen unbefestigten Weg, der scharf nach links führt. Wir schlagen diesen Weg ein und gelangen nach einer kurzen Strecke zwischen Brombeersträuchern und Büschen zu einem aufgeforsteten Kiefernwald, in dem sich bereits Macchie im Unterholz zeigt mit Erdbeerbäumen, Heidekraut und den ersten, schüchternen Steineichen. Der unbefestigte, aber gut erhaltene Weg führt in einigen Kehren unter dem Pinienwald entlang, wobei der Wald rundherum Anzeichen von Vernachlässigung zeigt: Die Bäume sind durch den Wind beschädigt und das Unterholz ist dicht, aber sie sind Zeichen von Natur und Zeit und all das macht den Ort irgendwie wild und einsam. Ein letzter Aufstieg erfolgt in südlicher Richtung, nach der x-ten Haarnadelkurve, um auf eine Ebene außerhalb des Waldes zu gelangen. Dort steht ein Zaun, der dank einer Leiter auf der linken Seite leicht zu überwinden ist. Der unbefestigte Weg führt weiter und geht in einen Saumpfad über. Wir sind jetzt außerhalb des Waldes und passieren große Granitblöcke. Die Aussicht erweitert sich nach und nach. Wie biegen rechts ab und wandern weiter. Der Monte 'e Senes ist jetzt oben links deutlich sichtbar. Am Ende des Aufstiegs können wir auf einem großen, mit Steckenkräutern übersäten Sattel und einer wunderschönen Wiese, umgeben von riesigen Heidebüschen, Atem holen.

Wir befinden uns in Sa Sedda 'e Monte 'e Senes und es ist nicht mehr weit bis zum Gipfel: Wir biegen links auf einen unbefestigten Weg ein, bzw. auf was davon übrig ist, und nehmen eine steile Haarnadelkurve mit einem herrlichen Blick auf Siniscola und das Meer. Wir wandern weiter bis der Weg endet. Ein paar Schritte weiter rechts erreichen wir den Gipfel, der ebenfalls mit einem Steinmännchen und einer Stange markiert ist, die von einer alten Kommunikationsantenne übrig geblieben ist.

Der Gipfel des Monte 'e Senes, auch wenn man sich nicht einmal 900 Meter über dem Meeresspiegel befindet, ist mit Abstand einer der schönsten an der Ostküste. Von oben erstreckt sich die Aussicht von Capo figari, einer Kalksteinfelsenklippe nördlich von Olbia, über Capo Monte Santo im Süden, Tavolara mit eingeschlossen, die gesamte Küste Baroniens und den Golf von Orosei, bis hin zu Supramonte, Gennargentu, den fernen Gipfeln von Muggianeddu di Tonara, Monte Gonare und Ortobene di Nuoro, ganz zu schweigen vom gegenüberliegenden Mont'Albo, der die Szene ganz nach Westen schließt. Wenn die Wanderung am Abend durchgeführt wird, wir das Meer in ein stimmungsvolles Licht getaucht. Wir kehren auf dem gleichen Weg nach Norghio zurück, oder indem wir hundert Meter vor dem Zaun mit einer Leiter für ein Wasserbecken rechts ab und gelangen auf eine asphaltierte Straße und darauf zurück zum Gasthaus.

Startpunkt

Norghio

Zielpunkt

Monte ‘e Senes

Parken

Ein Schotterparkplatz neben dem Gasthaus Norghio

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Vom Zentrum von Irgoli aus folgen wir den Schildern zur Ausgrabungsstätte Ianna 'e Pruna; es gibt auch Schilder mit dem Hinweis Sa Conca Isteddata. Die asphaltierte Straße (12,3 km) führt zur archäologischen Stätte Ianna 'e Pruna - ein Besuch ist sehr zu empfehlen. Es geht auf der Asphaltstraße weiter (sehr schönes Panorama), an der nächsten Kreuzung halten wir uns links und treffen schließlich auf ein Tor, das wir öffnen und wieder schließen (falls es vorher geöffnet war). Hinter dem Tor befindet sich das Gebäude des Gasthauses Norghio. Dort parken wir.

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen