Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Monte di Mezzocorona

Rotaliana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Monte di Mezzocorona

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:45 h
  • Strecke
    5.0km
  • Höhenmeter
    630 hm
  • Höhenmeter
    630 hm
  • Max. Höhe
    889 m
Atemberaubendes Panorama, entspannende Grünzonen, verschiedene Varianten (wer kleine Kinder hat, kann die Seilbahn benutzen, wer zu Fuß gehen möchte, kann der hier vorgeschlagen Route folgen, wer einen leichten Klettersteig begehen möchte, kann entlang des Burrone Giovanelli aufsteigen - siehe Tour in der Kategorie "Für Abenteuerlustige") und die Nähe zu Trient machen diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wegbeschreibung

Von der Talstation in Mezzocorona auf SAT Nr. 504 hinauf. Bei jeder Kehre wird die Aussicht besser und es entsteht der Eindruck, als würde man die Höhenmeter förmlich verschlingen. Die Tour ist anstrengend, aber man sollte sich nicht entmutigen lassen: In Gesellschaft wird alles leichter. Fürs Protokoll, dieser Ausflug wurde an einer Gruppe von Kindern getestet, der Kleinste war 4 Jahre alt. Die Kinder wurden nur die letzten 20 Höhenmeter getragen. Der Weg ist gut beschildert und bietet bezaubernde Panoramen. Für den Aufstieg benötigt man 2.30 Std, für den Abstieg 2 Std. Im Sommer kann es sehr heiß werden, deswegen sollte nicht in den Mittagsstunden gewandert werden. Oben angekommen, gibt es einige Restaurants, eine Reservierung wird wärmstens empfohlen ( es ist schon passiert, dass um eine Stück Brot für die Kinder fast gestritten werden musste). Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte man etwas zum Essen mitnehmen. 

Am Hochplateau beginnt ein neuer Naturlehrpfad, der Weg der Vertrautheit ( weil sich hier früher Liebespaare trafen), der die verschiedenen Waldtypen erklärt. Die 16 Haltestellen beschreiben die besonderen Aspekte des Waldes, wie die typische Vegetation der Umgebung in warmem Klima (Esche, Buche, Kiefer, Erika und Ginster), die Rutschen, welche die Arbeiter früher benutzten, um die Stämme zu transportieren; die Mistel, ein Baum in dem eine Eule nistet; die Jahresringe, um das Alter der Bäume zu bestimmen ( der Jahreszeitenwechsel verursacht diese Ringe). Auch die Fauna wird beschrieben: Rehe, Gämsen, Fuchs, Dachs, Hase und Hirsch. Der Anfang des Naturlehrpfades befindet sich entlang der Forststraße Longhe, welche Mezzocorona mit Spiazzi del Monte  und der Kraun Alm verbindet. Der Weg ist insgesamt 600 m lang mit 50 m Höhenunterschied und wurde für die meisten Menschen zugänglich konstruiert, indem die schwierigsten Hindernisse entfernt und die steilen Abschnitte geebnet wurden. Das Pojekt wurde von den Kindern der Mittelschule Statale E. Chini von Mezzocorona unterstützt und das kleine Buch mit den Infos über den Pfad kann in der Gemeinde von Mezzocorona oder beim Forstamt von Trient erstanen werden. 

Variante

Von Monte di Mezzocorona beginnt der Weg zur Kraun Alm und dem Alten Candelabro, einer beeindruckenden Tanne mit Ästen wie ein Kerzenleuchter (ca. 1.45 min, Rückweg ca. 1.15). Der Baum ist eines der Naturdenkmäler des Trentino, aber mittlerweile abgestorben. Der Weg ist aber unterhaltsam und reich an Überquerungen. Er wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen, da es einige ausgesetzte Stellen gibt. 

Startpunkt

Talstation Seilbahn

Zielpunkt

Monte di Mezzocorona

Parken

Talstation Seilbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Mezzocorona

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Tab für Bilder und Bewertungen