Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Johanniskofel und Steinmannhof

Sarntal - Sarnthein Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Johanniskofel und Steinmannhof

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:30 h
  • Strecke
    1.4km
  • Höhenmeter
    230 hm
  • Max. Höhe
    628 m
Beeindruckende Kurzwanderung in der Sarner Schlucht

Wegbeschreibung

Vom Südausgang des Tunnels Nr. 13 der Sarntaler Straße (5 km ab Bozen, ca. 470 m; Bushaltestelle; hier keine Parkmöglichkeit, nur westseitig innerhalb des Tunnels 15 einige Abstellplätze) auf Weg 4 kurz hinunter zur guten Hängebrücke, auf dieser über die Talfer, dann auf dem alten Pflasterweg (stets Markierung 4) hinauf zum Sattel zwischen Johanniskofel links und Steinmannhof rechts (wer das Innere des Kirchleins besichtigen möchte, frage beim genannten Hof nach dem Schlüssel), dann links weiter und auf dem alten Pflaster- und Felsenweg (an einer Stelle ein Halteseil) hinauf zur Kuppenfläche mit dem Kirchlein und den Burgresten (658 m; ab Ausgangspunkt knapp 1 Std.). –Abstieg: auf dem beschriebenen Weg zurück zum Sattel, evtl. mit wenigen Schritten zum Steinmann (Jausenstation) und dann wieder hinunter zur Hängebrücke und zur Straße.

Startpunkt

Tunnel 13 in der Sarner Schlucht

Zielpunkt

Tunnel 13 in der Sarner Schlucht

Besonderheiten

Die gepflasterten Stellen sind rutschig; bei Nässe abzuraten! Im Hochsommer ist es heiß!

Parken

Westseitig innerhalb des Tunnels 15

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus zur Haltestelle bei Tunnel 13.

Anfahrt

Durch das Sarntal bis zum Tunnel 15.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von Alexander Demetz

    Feuchte Luft, schwindelerregende Felsvorsprünge, eine Hängebrüche und die alte Sarner Talstraße. Die Wanderung passt perfekt in einen Nachmittag und bringt spannende Stimmungen mit sich.

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite