Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Durch das Himmelreich

Freienfeld Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Durch das Himmelreich

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    11.9km
  • Höhenmeter
    550 hm
  • Höhenmeter
    550 hm
  • Max. Höhe
    1286 m
Das Himmelreich findet sich seltsamerweise in einer scharf eingeschnittenen Schlucht nordöstlich des Ortes Mauls in der Gemeinde Freienfeld.

Wegbeschreibung

In diesem Himmelreich, oder zumindest in der Nähe, wurde 1589 ein römischer Mithrasstein gefunden, der sich jetzt im Bozner Archäologiemuseum befindet. Eine Kopie kann im Sterzinger Rathaus besichtigt werden. Warum wahrscheinlich römische Soldaten dem Sonnengott Mithras in einer dunklen Schlucht huldigen, ist natürlich eine andere Frage, für diese Wanderung aber belanglos.



Ausgangspunkt ist die bekannte Wallfahrtskirche in Maria Trens, dem Hauptort der Gemeinde Freienfeld. Der Weg führt auf markierten Wirtschafts- und Forstwegen ( Weg Nr. 2A) in leichtem Auf und Ab in östlicher Richtung in ungefähr 30 min zum kleinen Weiler Valgenäun und schließlich zur gotischen St. Valentinskirche auf den Hügel über dem Ort. In einer weiteren Dreiviertelstunde steigt man hinauf nach Niederflans, einer Ansammlung von Bauernhöfen auf einer dem steilen Berghang vorgelagerten Wiesenfläche. Hier beginnt auf Weg Nr. 3A auch der Abstieg in die vom Sengesbach in den Fels geschnittene Schlucht an derem Ausgang das oben erwähnte Himmelreich, ein schmaler Durchgang hinaus ins Mauler Tal, liegt. Nun kurz hinab in das Dorf Mauls und auf Weg Nr. 2B, auch als Römerweg ausgeschildert, wieder nach Valgenäun und zurück nach Maria Trens.

Startpunkt

Wallfahrtskirche in Maria Trens-Freienfeld

Zielpunkt

Wallfahrtskirche in Maria Trens-Freienfeld

Parken

Parkplatz bei der Wallfahrtskirche

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Freienfeld - Maria Trens, dann in wenigen Minuten durch das Dorf zum Ausgangspunkt der Wanderung bei der Wallfahrtskirche. Fahrplanauskunft hier.

Anfahrt

Autobahn bis Ausfahrt Sterzing, Richtung Süden bis Freienfeld oder auf der Staatsstraße durch das Wipptal bis Freienfeld

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Zur Startseite